Jean Reno als Léon - Der Profi

LÉON – DER PROFI heute im TV

Mit LÉON – DER PROFI schaffte der französische Regisseur Luc Besson seinen internationalen Durchbruch. Mit Thierry Arbogast an der Kamera und Éric Serra als Komponist versammelte Besson das bewährte Team aus Nikita um sich, in dem Jean Reno ebenfalls die Rolle des Auftragsmörders übernommen hatte.

Léon

© Kinowelt Home Entertainment

Inhalt

Der geistig zurückgebliebene Auftragskiller Léon (Jean Reno) führt ein isoliertes Leben ohne nennenswerte menschliche Beziehungen. Präzise und emotionslos geht er seinem Job nach. Sein durchorganisierter Alltag gerät aus den Fugen, als das Nachbarsmädchen Mathilda (Natalie Portman), dessen gesamte Familie von korrupten Cops ausgelöscht wurde, Hilfe suchend an seiner Tür klingelt. Notgedrungen nimmt er die frühreife Zwölfjährige bei sich auf, die nur ein Ziel kennt – Rache an den Mördern ihres Bruders. Gegen Mathildas kindlichen Charme ist der Profikiller wehrlos. Léon lässt sich überreden, ihr sein blutiges Handwerk beizubringen.

Kritik

Es gleicht einem nach Harmonie sehnenden Actionfilm, der wie eine Sinfonie die Noten Jean Reno, Gary Oldman und Natalie Portman abwechselnd anspielt und ausklingen lässt. Die Welt befindet sich im Einklang und wir blicken nur auf Léon. Der geistig nicht auf der Höhe seiner Opfer ist, doch sein Handwerk versteht – als wäre er geboren worden, um zu töten und nicht zu denken. An seiner Seite wir ihm ein junges Mädchen gestellt, dass das Denken für ihn übernimmt und sich allmählich zu seiner großen Liebe entwickelt. Einerseits wirkt die Beziehung verstörend, aber sieht man hinter die zerbrechliche Fassade von Léon und Mathilda, so sehen wir ein, dass sie füreinander geschaffen sind, sich ergänzen und eine perfekte Symbiose aus Wissen, Liebe und Schutz bilden. Charakterlich stark präsentiert sich auch Gary Oldman als skrupelloser Cop Stansfield. Unerwünscht, aber handlungstechnisch unersetzlich, mimt er das dritte Rad am Wagen. Böse und überflüssig erscheint uns seine Rolle, aber ist sie für die Handlung entscheidend: seine Taten brachten Mathilda zu Léon, seine Taten zwangen Léon für ihn fremdartigen Reaktionen, seine Taten werden Folgen haben. Luc Besson kreiierte mit LÉON – DER PROFI einen Kultfilm, der bis heute nicht an Reiz und Sehenswürdigkeit verloren hat.

Fazit: Ein Genre-Mix, der bis heute seines Gleichen sucht – ein Meisterwerk, das mitreißt, berührt und polarisiert.

FR/US 1994 // Spielzeit: 136 min // Freigegeben ab 16 Jahren

LÉON – DER PROFI, um 22:35 Uhr auf RTL 2.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.