PSYCHO GOREMAN | Mimi und ihr weltenzerstörender Schoßhund

Wilde Horrorkomödie im Retro-Genremix: PSYCHO GOREMAN ist eine Achterbahnfahrt. Mal gut, mal böse, mal „Power Rangers“. Wer gedacht hätte, dass Nicolas Cage allein für Furore im B-Movie-Sektor sorgt, irrt gewaltig. 

PG

© Koch Films

Inhalt

Als die Geschwister Mimi (Nita-Josee Hanna) und Luke (Owen Myre) beim Spielen zufällig einen uralten, außerirdischen Herrscher aus seinem Grab befreien, hätte es böse enden können. Glücklicherweise kriegt die aufgeweckte Mimi aber auch den magischen Edelstein in ihre Finger, mit dessen Hilfe sich der brutale Warlord kontrollieren lässt. Das kuriose Gespann bringt mächtig Wirbel in das Provinznest und sorgt für einige Kollateralschäden. Als dann noch die Anführer des Universums mitkriegen, wer da zu neuem Leben erwacht ist, ist die Kacke vollends am Dampfen! Die extraterrestrischen Besucher liefern sich auf der Erde den ultimativen Kampf der Galaxien.

Kritik

Wenn man die Power Rangers auf Wish bestellt. PSYCHO GOREMAN ist mit exorbitanten Abstand einer der besten Trashfilme, die ich je in meinem Leben gesehen haben. Und damit übertreibe ich nicht. Der wilde Ritt aus Horror, Sci-Fi und Slapstick ist so erfrischend anders und hebt sich von anderen Genrevertretern deutlich ab. Allein der Umstand, das ein grausamer Weltenzerstörer in die Hände eines kleinen Mädchens fällt, ist schon ganz großes Kino. Und nicht jeder kann behaupten, sein Haustier ist ein verbannter Warlord. Somit nimmt dieser unglaubliche Trip immer mal wieder ungeahnte Wendungen und bietet seinem Zuschauer allerhand coole Splatter-Effekte, Kostümierungen und viel Humor. Wenngleich die Story manchmal etwas lahmt, kann PG – wie er liebevoll von der kleinen Mimi genannt wird – dennoch immer wieder mit seinen Einlagen das Ruder rumreißen. Auch wenn man sich mit fortlaufender Spieldauer zunehmend wünscht, das PG irgendwann die kleine nervige Mimi um die Ecke bringt, so sind sie am Ende des Tages dann doch irgendwie ein unschlagbares Duo. Natürlich macht der Film im englischen Originalton noch mehr Spaß, aber auch auf Deutsch zünden die Dialoge recht gut. Ich hätte selbst nicht für möglich gehalten, einen solchen Streifen nur anhand von Cover oder Bildern für gut zu befinden, aber der Trailer und der Film selbst haben mich eines Besseren belehrt. Selten etwas so Gutes gesehen. Ich hoffe sehr, dass der Weltenzerstörer vielleicht eine Fortsetzung erhält, schließlich ist das Universum riesig und es wäre schon cool, wenn Mimi und er einen Trip ins All wagen.

Fazit: PG forever. Ein Weltenzerstörer gelangt auf die Erde und wird unweigerlich zum Schoßhund eines kleinen Mädchens. Unfassbar amüsant und kurzweilig. Ein Fest für alles Trashfans und jetzt schon Kult. 

FSK ab 16 (blau)Originaltitel:           Psycho Goreman
Produktionsland/-jahr:   CA 2020
Laufzeit:                95 min
Genre:                   Horror, Komödie, Sci-Fi

Regie:                   Steven Kostanski
Drehbuch:                Steven Kostanski
Kamera:                  Andrew Appelle

Kinostart:               - 
Home Entertainment:      22. April 2021

Verleih:                 Koch Films

(Quelle: KOCH FILMS Deutschland)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.