NBA 2K18

NBA 2K18 | Optisch ein Prunkstück, inhaltlich keine Bewegung

Der jährlich erscheinende Sporttitel kehrt mit NBA 2K18 zurück und setzt die Tradition der Reihe als „Gold-Standard für Basketball-Simulationen“ (Sports Gamers Online) mit einzigartigem Realismus und echtem NBA-Gameplay fort.

Zum Spiel

Die Zukunft der Sportkarrieren-Modi ist da: Spiel das Spiel ganz nach deinen Vorstellungen. Beginn deine Karriere in der NBA, betritt im Freiplatz-Modus das Feld, nimm an Pro-Am-Spielen teil oder erforsche in der brandneuen, offenen Nachbarschaft Läden und Wettkampfstätten. Mit verbessertem Mein SPIELER- und Sponsoren-System, der größten Auswahl an Charakteren, die es je gab – inklusive NBA-Spielern – und noch viel mehr…

Test

Man kann sagen, was man will: Auch die neuste Generation der Basketball-Simulation NBA 2K18 ist seiner Zeit voraus und hat aber ehrlich gesagt auch keine wirkliche Konkurrenz. So dominiert man den Markt. Dennoch sollten sich die Entwickler Visual Concepts und Publisher 2K auf ihren Lorbeeren nicht ausruhen und stetig nach Neuem streben. Bereits im vergangenen Jahr war NBA 2K17 kaum ein Fortschritt. Man zerrte von einer atemberaubenden Atmosphäre. Damit ist in diesem Jahr Schluss.

So ist NBA 2K18 ein Spiel mit glanzvollen und düsteren Momenten. Die Präsentation bleibt auch in diesem Jahr das Prunkstück. Volle Hallen, beeindruckende Grafik und exzellente Kommentatoren schaffen ein unvergleichliches Spielgefühl. Allerdings trüben lästige Clippings das Erlebnis auf den Spielfeld.

Doch es ist und bleibt die Simulation schlechthin: Sich in einer aufgeheizten Halle bis zum gegnerischen Korb vorzutasten und mit einem Wurf oder genialen Dunk abzuschließen, bringt Gänsehaut hervor. Doch so leicht, wie einst, wirkt der Spielablauf aber nicht. Die Spieler verhalten sich ingesamt träger. Wirken alles andere als spritzig, daran muss man sich erstmal gewöhnen. Doch auch als Fan verzeiht man das. Was jedoch schwerer wiegt ist der mangelnde Fortschritt des Franchise. Seit NBA 2K15 hat es keinen innovativen Sprung nach vorne gegeben – abgesehen einiger Details. Zudem bringt das Bezahlsystem die Freunde der Basketball-Simulation zur Weißglut. Um Inhalte freizuschalten, bedarf es Geld. Zeit zählt als Währung nicht. Dieser Zwang ist ärgerlich. Schließlich wird eine große Spielergruppe massiv benachteiligt. Gamer-Diskriminierung!

Mit diesem überspannten Bogen droht Visual Concepts ein harter Fall, sollte EA seine Basketball-Reihe auf den richtigen Weg bringen. Wenn Performance und Spielmechanik besser werden, hat NBA 2K nicht mehr viel Spielraum zum Handeln. Als Käufer ist man durchaus mit der Vorjahres-Version gut bedient.

Fazit: Eine Ära scheint allmählich zu Ende zu gehen. Kaum Weiterentwicklung im Gameplay, Pay-to-Win in jeder Lebenslage und Depression an jeder Straßenecke. NBA 2K18 bedient sich zu sehr an seinen stagnierenden Vorgängern und lässt dadurch Individualität und Fortschritt vermissen. Sich allein auf der Optik und Atmosphäre auszuruhen, funktioniert in diesem Jahr mit Ach und Krach. Im nächsten Jahr wird das in der Form nichts mehr.

Plattform: PS4 | PS3 | XBOX ONE | XBOX 360 | NINTENDO SWITCH | PC

USK ab 0 (weiß)Genre:                    Sportsimulation
Entwickler:               Visual Concepts
Publisher:                2K    
Veröffentlichung:         15. September 2017

(Quelle: NBA 2K)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s