Home Entertainment

wind-river-mit-jeremy-renner-und-elizabeth-olsen

WIND RIVER | Die Spuren im Schnee führen dich zum Mörder

Eine wunderschöne Eiswüste, die aber auch tödliche Gefahren birgt. Hier leben, neben wilden Tieren, die Einwohner des Indianerreservates WIND RIVER. Gewalt, Kriminalität und Hoffnungslosigkeit stehen an der Tagesordnung und wer sich in dieser Wildnis verirrt, stirbt früher oder später den Kältetod. Was treibt eine junge Frau also dazu, barfuß und dünn bekleidet mitten durch diese Einöde zu rennen? Es ist die blanke Angst vor dem, was hinter ihr auf sie wartet…
(mehr …)

Advertisements
criminal-squad-mit-gerard-butler_1

CRIMINAL SQUAD | Lieber einmal zu viel als zu wenig geschossen

Gerard Butler und Pablo Schreiber füllen das Regiedebüt des Drehbuchautors Christian Gudegast CRIMINAL SQUAD mit jede Menge Blei und lässigen Sprüchen. (mehr …)

wunder-mit-jacob-tremblay

WUNDER | Einfach erzählt, massive Wirkung

Die Verfilmung von R.J. Palacios Bestseller WUNDER erzählt die Geschichte des lebensfrohen Auggie, dessen Gesicht durch einen seltenen Gendefekt entstellt ist. Aber Auggie ist witzig, klug, großzügig und stellt sich mutig dem Leben. (mehr …)

it-comes-at-night-mit-joel-edgerton

IT COMES AT NIGHT | Eine rote Tür zwischen Tod und (Über)Leben

Mit IT COMES AT NIGHT inszeniert Regisseur Trey Edward ein Portrait über eine Familie in einer postapokalyptischen Horrorwelt, in der Menschenwürde und Hoffnung längst verloren sind. Die Frage, was man bereit ist zu tun, um das eigene Leben zu retten, schwebt ständig im Raum während die allgegenwärtige Bedrohung von außen und innen eine bedrückende Stimmung schafft. (mehr …)

der-himmel-uber-berlin (1)

DER HIMMEL ÜBER BERLIN | Eine Ode an die geteilte Stadt

Zu seinem 30-jährigen Jubiläum erscheint Wim Wenders’ 1987 entstandene Ode an die geteilte Stadt in einer aufwendig restaurierten 4K-Fassung. In Bild und Ton sorgsam von Wim Wenders und seinem Team überarbeitet, feierte die restaurierte Fassung des preisgekrönten Films DER HIMMEL ÜBER BERLIN auf der 68. Berlinale Weltpremiere. (mehr …)