MANNEQUIN

MANNEQUIN | Eine Puppe zum Verlieben

Die Romantikkomödie MANNEQUIN ist ein turbulentes Großstadtmärchen über Jonathan, der in der zum Leben erwachten Schaufensterpuppe seine Traumfrau findet und ganz nebenbei ein Zeichen gegen Plastikmüll setzt.

mannequin

© justbridge entertainment

Inhalt

Der Typ hat ’nen Knall! Tanzt verliebt mit einer Schaufensterpuppe in der Disco, vergnügt sich mit ihr nachts in den Dekorationen des Kaufhauses und tut so, als wäre das die normalste Sache der Welt. Jonathan (Andrew McCarthy) ist total verliebt in Emmy (Kim Cattrall), denn nachts, wenn die beiden alleine sind, wird aus der Dekorationspuppe eine schöne, aufregende Frau. Doch sobald sich Fremde nähern, ist sie wieder nur ein Stück Plastik. Das führt natürlich zu den irrwitzigsten und oft genug peinlichsten Situationen.

Kritik

Meine Fresse war 1987 ein geiles Jahr. Nicht nur, dass ich das Licht der Welt erblickte, schaffte es Hollywood eine ganze Reihe von Filme auf den Markt zu bringen, die über 30 Jahre später Kultstatus besitzen. Ein Film stärker und besser als der andere. Lethal WeaponGood Morning, VietnamDirty Dancing oder RoboCop… um nur mal ein paar wenige Filmchen aus dieser Zeit zu nehmen. Klassiker. Bis heute fast unerreicht. Aus dieser Glanzstunde der Traumfabrik stammt auch MANNEQUIN. Kim Cattral als lebendige Schaufensterpuppe wird für einen Dekorateur zum Inbegriff der feuchten Teenager-Träume. Was auf den ersten Blick äußerst schräg und abstrus wirkt, löst in der Tat beim Zuschauer eine Form der Begeisterung aus. Nicht nur, weil der Film nur so vor Charme und Herzlichkeit strotzt, sondern auch weil er sämtliche Klischees eines 80er-Jahre-Streifen erfüllt. Bunt, komisch und mit der passenden sowie zeitgemäßen Musik ausgerüstet, setzt Mannequin sämtliche Gesetze außer Kraft. Eine Puppe wird zum Leben erweckt und verdreht fortan Jonathan den Kopf. Reduziert auf das konsumfreundliche Kaufhaus, entwickelt sich eine grenzenlose Liebe, die auch ohne Sex, dafür für jede Menge Romantik auskommt.

Fazit: An Klischee und Tüll kaum zu übertreffen. Mannequin ist nicht nur was für die Frau von Welt, die sich in eine Schnulze vertieft. Auch das vermeintlich starke Geschlecht erlebt sein unterhaltsames Wunder. 

FSK ab 6 (gelb)Originaltitel:           Mannequin
Produktionsland/-jahr:   US 1987
Laufzeit:                90 min
Genre:                   Komödie, Romanze

Regie:                   Michael Gottlieb
Drehbuch:                Edward Rugoff, Michael Gottlieb
Kamera:                  Robert Richardson

Kinostart:               11. Juni 1987
Home Entertainment:      16. November 2018

Verleih:                 justbridge entertainment

(Quelle: justbridge entertainment GmbH)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.