Thor - The Dark Kingdom

Thor: The Dark Kingdom – Zweiter Teil des MARVEL®-Franchise

„Wie viele Stationen sind es bis Greenwich?“ Ja, auch der Donnergott höchstpersönlich nimmt zur Abwechslung mal die U-Bahn, um an den Schauplatz des Kampfes zurückzukehren. Der Film baut inhaltlich auf Thor aus dem Jahr 2011, sowie auf Marvel’s The Avengers von 2012 auf.

Thor - The Dark Kingdom

© Walt Disney/Marvel

Inhalt

Mit einem gewaltigen Donnerschlag kehrt er zurück – der mächtige Thor (Chris Hemsworth)! Denn nicht nur die Erde, sondern alle Neun Reiche werden von einem dunklen Feind bedroht, ein Gegner, der älter ist als das Universum selbst: Malekith, der Verfluchte (Christopher Eccleston)! Der unerbittliche Herrscher der dunklen Elfen setzt alles daran, das Universum zu zerstören. Nicht einmal Thors Vater Odin (Anthony Hopkins), König von Asgard, vermag es, ihn aufzuhalten. Um Malekith zu besiegen und die Kräfte des Kosmos wieder in Einklang zu bringen, tritt Thor seine gefährlichste Reise an. Diese wird ihn mit seiner großen Liebe Jane Foster (Natalie Portman) wiedervereinen – sie wird ihn jedoch auch dazu zwingen, alles zu opfern, um die Welten zu retten…

Kritik

Ein Superhelden-Epos, ja das ist Thor – The Dark Kingdom gewiss, das war auch der erste Teil, das sind auch alle weiteren MARVEL®-Franchise. Doch kann der zweite Teil von Thor irgendwie herausstechen: JEIN! Leider ist der unvergessliche U-Bahn-Trip einer der witzigeren Highlights des Films, ansonsten präsentieren sich Chris Hemsworth, Natalie Portman & Co wie sonst auch in einer typischen Hollywood-Großproduktion, immer gleich – sie spielen eine Rolle. Natürlich haben wir Hemsworth als Thor akzeptiert und können uns auch keinen anderen mehr vorstellen, jedoch fehlt die Leidenschaft und das Feuer eines Gottes von Rang – nur hin und wieder, wenn es um die Liebe geht, sehen wir Thor auch hinter einer zerbrechlichen Fassade wieder, weit weg vom Hau-Drauf-Spektakel.

Fazit: Thor – The Dark Kingdom ist trotz einiger Schwächen in der zu einfach gestrickten Charakterzeichung und zu gewöhnlichen Geschichte, ein durchaus sehenswerter Film – nicht nur für Genre-Fans – und bietet achtionreiche Unterhaltung mit hochprozentigen Effekten.

US 2013 // Spielzeit: 112 min // Freigegeben ab 12 Jahren

THOR – THE DARK KINGDOM erscheint am 20. März auf DVD, Blu-ray und VOD.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.