Frankenstein und die Monster aus dem All

[Box Office] Godzilla haut sie alle weg, jetzt spricht Edwards über ein mögliches Sequel

Godzilla übertrifft sämtliche Erwartungen: am Startwochenende knackte die Riesenechse die 200 Millionen US-Dollar – Marke – damit wurden die Produktionskosten in Höhe von 160 Millionen US-Dollar ohne Schwierigkeiten eingespielt. Jetzt äußert sich Gareth Edwards zu einem möglichen Sequel und als mögliches Konzept interessiert ihm vor allem „Monster Island“, das in dem Film Frankenstein und die Monster aus dem All (1968) zum ersten Mal erwähnt wird. Dabei handelt es sich um eine Insel im Pazifik, auf der alle Monster, die jemals in japanischen Kaiju-Filmen einen Auftritt hatten, festgehalten werden, damit sie durch die Regierung untersucht werden können. Natürlich ist Godzilla auch dabei! Doch bei diesem sensationellem Erfolg, ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Sequel offiziell bestätigt wird. Wollen wir es hoffen, den Godzilla haut sie alle weg.

(Quelle: comicbookmovie.com)