Joe - Die Rache ist sein

JOE – DIE RACHE IST SEIN | Mr. Cage kann doch schauspielern… und wie er das kann

David Gordon Green – bekannt geworden mit Ananas Express – inszeniert mit Nicolas Cage (mal wieder zu sehen in einer Paraderolle), die gleichnamige Geschichte von Larry Brown. JOE – DIE RACHE IST SEIN handelt von einem Ex-Sträfling, der für einen Teenager zur letzten Zuflucht wird.

Joe - die Rache ist sein - Cover

© Koch Media

Inhalt

Der ehemalige Verbrecher Joe (Nicolas Cage) lebt nach dem Verbüßen einer Haftstrafe einfach so in seinen Alltag hinein, trinkt gerne einen und versucht, nicht noch einmal in Schwierigkeiten zu geraten. Er arbeitet in der Forstwirtschaft, wo er mit einem Team aus Waldarbeitern Bäume vergiftet. Doch eine Begegnung reißt Joe aus seinem täglichen Trott: Er lernt den 15-jährigen Gary (Tye Sheridan) kennen, der gerne für und mit Joe im Wald arbeiten möchte. Zunächst nicht begeistert über die Gesellschaft nimmt Joe den jungen Helfer unter seine Fittiche. So entdecken der ältere und der junge Mann eine gewisse Seelenverwandtschaft, die Joe vor eine unangenehme Situation stellt. Denn Garys Vater Wade (Gary Poulter) ist gewalttätig und vernachlässigt seinen Sohn, den Joe auf keinen Fall verrohen sehen will.

Kritik

JOE – DIE RACHE IST SEIN (was auch immer mit Rache gemeint ist, denn diesen Zusatz brauch weiß Gott keiner) ist nach all den Jahren der darstellerischen Flauten für Nicolas Cage endlich mal wieder ein würdiges Aushängeschild. Der Mann galt in den 90er und frühen 2000er Jahren als Ausnahmeschauspieler, gewann zahlreiche Preise (mitunter auch einen Oscar) und versank nach vielen vielen vielen schlechten Filmen schon fast in der Versenkung. Zum Glück besetzte Regisseur David Gordon Green das Raubein Joe mit Mr. Cage. Kantig und theatralisch verleiht Cage Joe eine eindrucksvolle Persönlichkeit. So authentisch und nah durchleben wir Joes Gedanken. Spüren das Mitgefühl zum jungen Gary, der von seinen Eltern geschlagen und fallen gelassen wurde. Joe hat eine kriminelle Vergangenheit. An diesem Scheideweg zur Kriminalität befindet sich auch Gary, daher auch das Engagement für den Jungen. Joe wird zum Vaterersatz und Schutzengel. Das Raubein taut von Sekunde zu Sekunde auf und erwärmt sich mit Liebe. Eine Beziehung zwischen Joe und Gary entsteht. Eine Beziehung, die wir alle gut nachvollziehen können, wissentlich der schlimmen Taten, die einst Joe ins Gefängnis gebracht haben. Wir verzeihen Joe und lernen einen tollen Kerl kennen, der eigentlich immer nur gut war. Joe – Die Rache ist sein kommt ohne viel Schnick-Schnack aus, so einfach wir nur möglich inszeniert, hat er es zu Unrecht nicht in die deutschen Kinos geschafft. Dabei hat er es verdient angeschaut zu werden, nicht zuletzt auch wegen Nicolas Cage. Er zeigt, wo er hingehört: an die Spitze Hollywoods. Vielleicht sehen wir ihn bald wieder in größeren Produktionen, die sein Talent wertschätzen.

Fazit: Ein tiefgründiger Film mit einem überragenden Nicolas Cage in der Hauptrolle. All die Jahre wurde ihm das Recht auf Anerkennung verwehrt, doch mit Joe meldet er sich so still und gleichzeitig so laut zurück.

FSK ab 16 (blau)Originaltitel:           Joe
Produktionsland/-jahr:   US 2013
Laufzeit:                117 min
Genre:                   Drama

Regie:                   David Gordon Green
Drehbuch:                Gary Hawkins     
Kamera:                  Tim Orr     

Kinostart:               -
Home Entertainment:      23. November 2014

Verleih:                 Koch Media

(Quelle: Deutsche Film- und Kinotrailer)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.