cowspiracy_cow

[DoDo] COWSPIRACY – DAS GEHEIMNIS DER NACHHALTIGKEIT | Nichts als die Wahrheit

COWSPIRACY – DAS GEHEIMNIS DER NACHHALTIGKEIT ist eine wegweisende, abendfüllende Umweltdoku, welche den kühnen Filmemacher Kip Andersen zeigt, wie er der zerstörerischsten Industrie der Erde auf die Spur kommt und wie er entdeckt, dass es weltweit führende Umweltorganisationen nicht wagen, dies zu thematisieren.

cover_cowspiracy

© polyband

Inhalt

Die Nutztierhaltung ist Hauptursache für großflächige Waldrodungen, Artensterben, Bodenerosion, Wasserverschmutzung und dessen immensen Verbrauch, für Todeszonen in Ozeanen und nahezu jedes andere Umweltproblem. Die Agrar-Industrie ist des weiteren für mehr ausgestoßene Klimagase verantwortlich als der gesamte Transportsektor. Trotzdem kann diese Industrie unbehelligt weiterarbeiten. In Interviews mit Umweltorganisationen bemerkt Anderson mehrfach, dass man dem Thema Viehhaltung ausweichen will. Jede Organisation hat ihr Hauptthema, keine adressiert jedoch das Hauptproblem der aktuellen Klimakatastrophe. Gleichzeitig beginnen ihn Wistleblower und Kettenhunde der Industrie zu warnen, dass er Freiheit und Leben aufs Spiel setzt, wenn er sich weiter mit dem Problem beschäftigen wolle… Anderson wagt es aber weiterzudrehen.

Kritik

COWSPIRACY ist das Umwelt-Must have, was eigentlich zur Weltlektüre erklärt werden müsste. Kip Anderson geht einen völlig neuen Weg der investigativen Berichterstattung. Er greift bewusst die Agrarwirtschaft an und wie diese von namenhaften Umweltorganisationen, die eigentlich den Planeten schützen sollen, gedeckt wird. Sicherlich trügt der Schein, wenn ein Typ im Surferverschnitt am MacBook sitzt und E-Mails schreibt, doch kommt es einzig auf den Inhalt dieser Dokumentation an, die mit Leonardo DiCaprio einen Hollywood-Schauspieler in den Produzenten-Reihen haben. Klar belehrt der Film und geht mit erhobenen Zeigefinger nach vorne, doch beschönt er keinen Fakt, sondern zeigt den absoluten Ist-Wert der heutigen Welt auf. Wie auch einst Food Inc. regt Cowspiracy aber eine nicht unbedeutende Anzahl an Menschen dazu an, ihren Lifestyle schlichtweg zu überdenken. Wenn man sieht, wie drastisch die Auswirkungen sind, wenn man auf Fleisch verzichtet, dann kommt man definitiv ins Grübeln. Gut, ich bin kein Freund von Bekehrungen zum Veganismus, doch ist es die logische Schlussfolgerung, um den Planeten zu retten. Natürlich lebt jeder sein leben, die Menschen wissen selbst, was sie sich zumuten können und was nicht. Jedoch ist es keine Schande, sich mit dem Thema einmal intensiver zu beschäftigen und das System, welches uns ernährt, kritisch zu hinterfragen. Es sind keine gestellten Bilder, die Kip Anderson zeigt. Es ist die nackte, brutale Wirklichkeit. Eben ein kranker Ist-Wert, auf dem Weg zum ökologischen Kollaps.

Fazit: Keine 0815-Doku! Anderson bringt das zur Sprache, was sich keiner sonst traut. Dafür verdient er Respekt und Anerkennung – für eine Arbeit, die das Bewusstsein von Millionen radikal ändern könnte.

FSK ab 6 (gelb)Originaltitel:           Cowspiracy: The Sustainability Secret
Produktionsland/-jahr:   US 2014
Laufzeit:                85 min
Genre:                   Dokumentation

Regie:                   Kip Andersen, Keegan Kuhn
Drehbuch:                Kip Andersen, Keegan Kuhn   
Kamera:                  Keegan Kuhn 

Kinostart:               -
Home Entertainment:      18. März 2016

Verleih:                 polyband

(Quelle: polyband)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s