The Technomancer

THE TECHNOMANCER | Halligalli auf dem Mars

THE TECHNOMANCER: Spieler schlüpfen in die Rolle von Zachariah, einem Kampfmagier mit der zerstörerischen Fähigkeit, der seine Gegner mit elektrischen Kräften vernichten kann. Diese Fähigkeit wird ihm im Kampf um das Gleichgewicht auf dem Mars besonders dienlich sein, denn die Gefahren sind groß.

Inhalt

Gleichermaßen respektiert und gefürchtet, werden die Technomancer von Kindesbeinen an für den Kampf trainiert. Zachariah steht kurz vor seinem Initiations-Ritus, um ein voll ausgebildeter Technomancer zu werden. Auf der Flucht vor der Geheimpolizei und konfrontiert mit der harschen Begebenheiten des Roten Planeten, werden Spieler Quests lösen, die sie durch ein verlorenes Paradies, versunkene Städte unter dem Eis und die dystopischen Baracken auf der staubigen Oberfläche führen.

Test

THE TECHNOMANCER lebt den futuristischen Traum unserer gegenwärtigen Menschheit: Leben auf dem Mars. Kolonialisiert und gerüstet für ein modernes Leben; der rote Planet ist facettenreich, aber auch gefährlich. Vor allem nach dem eine ungeheure Naturkatastrophe die Gesellschaft in einen Bürgerkrieg gestürzt hat: Wasserknappheit, eine veränderte Umlaufbau, kein Kontakt zur Erde und massive Mutationen unter den Bewohnern bedingt durch eine erhöhte Sonneneinstrahlung schaffen ein wunderbares Sci-Fi-Spektakel und damit den ideale Nährboden für einen Konflikt zwischen den letzten Fraktionen. Herzlich Willkommen auf dem Mars! Zachariah ist unser spielbarer Charakter, der gleich zu Beginn in der Stadt Ophir für Recht und Ordnung sorgen darf.

Was sich zunächst als gemütlicher Mars-Spaziergang anfängt, sprich harmlose Patrouillen-Missionen oder Botengänge, stellt den Auftakt für eine überraschend packende Geschichte dar, die jedoch eine gewisse Vorlaufzeit benötigt. Danach gibt der Titel richtig Gas und Spieler kommen in den Genuss unglaublicher 25 Stunden Spielspaß. Da muss man sich schon mal die Augen reiben. Satte 25 Stunden erstreckt sich der Hauptplot, der grob vorgegeben ist, jedoch durch diverse Spieler basierenden Entscheidungen in unterschiedliche Richtungen gelenkt werden kann. Schon recht früh muss der Spieler zum Beispiel entscheiden, ob Sie die Drahtzieher eines Terroranschlags festnehmen und dem Haftrichter vorführen oder den stichhaltigen Argumenten der Attentäter Glauben schenken und sie (ohne Bombe) wieder laufen lassen. Für unentschlossene Menschen sicherlich eine Herausforderung, aber weckt dies die Neugier und die Motivation dranzubleiben. Nicht zuletzt, weil sich viele der Haupt- und Nebenaufträge in der Regel wahlweise mit rauer Waffengewalt, stealthmäßig oder auf diplomatischem Wege lösen lassen.

Auch wenn man viel für sein Geld bekommt, tröstet dies nicht über die schlechte technische Umsetzung hinweg. Vorweg gehen die sonst so interessanten Dialogszenen komplett baden, sprich die Präsentation zerstört die Atmosphäre. Die Figuren sind leblos animiert, bewegen aber wenigstens die Lippen synchron. Doch das schmälert erheblich die Performance. Zusätzlich glänzen Gegner mit Scharfsinn und Übersicht – NICHT! Wachen sind beispielsweise nicht in der Lage, zu erkennen, wenn jemand eine Sprengfalle in ihrem Sichtfeld platziert. So weit so gut, aber dass man seine Gegner bestehlen kann, obwohl sie einen direkt dabei zu schauen, wirkt dann doch ziemlich lächerlich. Des Weiteren fallen die langen Ladezeiten und die verstreuten Logikfehler negativ ins Gewicht, so dass The Technomancer vom hochgelobten Mass Effect-Mitstreiter fast zu einem billigen Abklatsch verfallen wäre. Einzig der Spielumfang, das Kampfsystem und die unzähligen Entwicklungsmöglichkeiten katapultieren Zachariah & Co in die erste Liga und verhindern damit einen Abstieg in die Zweitklassigkeit

Fazit: The Technomancer ist nicht ganz rund geworden, dennoch bleibt unterm Strich ein erstaunlich fesselndes Action-Rollenspiel mit gut austariertem Schwierigkeitsgrad, solider Geschichte und interessanten Entscheidungen.

Plattform: PS4 | XBOX ONE | PC

USK ab 16 (blau)Genre:                    Action-Rollenspiel
Entwickler:               Spiders
Publisher:                Focus Home Interactive    
Veröffentlichung:         28. Juni 2016

(Quelle: Focus Home Interactive)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.