Dragonball Z: Resurrection F_2

DRAGONBALL Z: RESURRECTION ‚F‘ | Die Rache Freezers

Die Geschichte um u.a. Son-Goku begeistert seit Jahrzenten bereits Millionen Fans und entwickelte sich weltweit zu einem unglaublichen Phänomen. DRAGONBALL Z: RESURRECTION ‚F‘ führt nun die Handlung um Son-Goku und seine Freunde (über die Manga-Vorlage und die TV-Episoden von Dragonball Z hinaus) fort.

Dragonball Z: Resurrection F

© AV VISIONEN Filmverleih

Inhalt

Einst wurde der intergalaktische Tyrann Freezer von Son-Goku besiegt und von Trunks vernichtet. Nun reisen Freezers Untergebene auf die Erde, um ihren Meister mithilfe der Dragonballs wieder zurückzuholen. Dieser schwört auf Rache und fällt mit seinen Truppen auf der Erde ein. Ausgerechnet Son-Goku und Vegeta sind jedoch auf einen entfernten Planeten gereist, um dort ihre Fähigkeiten zu erweitern. Nun liegt es an Son-Gokus Freunden, sich Freezer entgegenzustellen. Ein erbitterter Kampf bricht aus.  Doch schaffen es Son-Goku und Vegeta noch rechtzeitig zurück, um die Erde zu retten?

Kritik

Animes haben es mir bis heute nie wirklich angetan. Doch eine Ausnahme bestimmt bei mir die Regel: Dragonball. Mit Son Goku und seinen Freunden bin ich aufgewachsen, auch wenn es nur mit der animierten Serie war. Nichtsdestotrotz konnte ich mitreden. Doch irgendwie bin ich die letzten 10 Jahre rausgewachsen und habe das Geschehen in unzähligen Fort- und Ausführungen nicht mehr verfolgt. Nun nehme ich den neusten Film DRAGONBALL Z: RESURRECTION ‚F‘ zum Anlassen um wieder voll einzusteigen. Denn es war der ultimative Kampf von Freezer und Son Goku sowie dessen Verwandlung in einen Super Super-Saiyajin. Ein Gänsehaut-Moment, den ich bis heute nicht vergessen habe. Doch damit endete für mich auch irgendwie meine persönliche Ära. Ich verfolgte nur noch verhalten das Treiben rund um Cell und verabschiedete mich mehr und mehr von der kunterbunten Anime-Welt. Mit Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ entflammt in mir wieder ein Feuer, denn der Film bietet genau das, was viele Fans des Animes bzw. Mangas von Dragonball erwarten. Neben der allseits beliebten Optik, treffen wir auch alte Bekannte wieder, quasi ein großes Familientreffen. Auch wenn man u.a. auf Goten oder Trunks verzichten muss. Ein kleiner Wermutstropfen, den man in Anbetracht der knallharten Action verkraftet. Auch inhaltlich lässt Dragonball-Erfinder Akira Toriyama nicht viel dem Zufall: eine rasant erzählte Geschichte, die nie ins Langweilige abdriftet. Selbst der so gefeierte und für die Reihe typische Humor ist vertreten und sorgt für diverse Lacher. Natürlich hat die Moderne auch in Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ Einzug gehalten. Die Dynamik und Dimensionen sind klarer und greifbarer, die Kämpfe sehen einfach wahnsinnig gut aus. Doch bei all dem Lob, ist die Geschichte jedoch nicht ganz rund geworden, was nicht zuletzt auch daran liegt, dass mit der knackigen Spielzeit von 93 Minuten wesentlich weniger Zeit zur Ausführung einer Geschichte vorhanden ist, als beispielsweise in einer Serie. Wenigstens bleibt der Film der Serie treu und macht damit (fast) alles richtig.

Fazit: Auch wenn Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ kein Film für Einsteiger ist, so zweifelt kaum einer am Erfolg des Films. Die Charaktere, die Action und das Comeback des Jahres machen aus diesem Anime einmal mehr ein Erlebnis. Man wird schlagartig in die 90er Jahre katapultiert und denkt an eine tolle Kindheit zurück, in der jeder Junge Son Goku sein wollte.

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Dragon Ball Z: Doragon bôru Z - Fukkatsu no 'F'
Produktionsland/-jahr:   JP 2015
Laufzeit:                93 min
Genre:                   Abenteuer, Animation, Action

Regie:                   Tadayoshi Yamamuro
Drehbuch:                Akira Toriyama
Musik:                   Norihito Sumitomo

Kinostart:               8. September 2016
Home Entertainment:      9. Dezember 2016

Verleih:                 AV VISIONEN Filmverleih/KAZÉ

(Quelle: vipmagazin)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s