Sausage Party - Es geht um die Wurst

SAUSAGE PARTY – ES GEHT UM DIE WURST | Die wundersame Welt der Lebensmittel

SAUSAGE PARTY – ES GEHT UM DIE WURST erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam wollen sie die Wahrheit über ihre Existenz herausfinden und aufdecken, was wirklich mit ihnen passiert, wenn sie auserwählt werden, den Supermarkt zu verlassen.

Sausage Party

© Sony Pictures Releasing

Inhalt

Für Lebensmittel im Supermarkt gibt es nur die eine wahre Bestimmung im Leben: In einen Einkaufswagen gelegt zu werden und zu einem Menschen mit nach Hause zu dürfen, um dort in eine Art himmlisches Paradies zu kommen! Wurst Frank (Seth Rogen) wünscht sich nichts sehnlicher, als dort endlich in das sexy Hotdog-Brötchen Brenda (Kristen Wiig) gesteckt zu werden. Ein Glas Honigsenf, das in den Laden zurückgegeben wurde, versucht die anderen Produkte vor dem wirklichen, grausamen Schicksal zu warnen, das bei den Menschen auf sie wartet, aber weder Frank und Brenda noch deren leckeren Kollegen wie Sammy Bagel Jr. (Edward Norton) oder Vash (David Krumholtz) wollen dem Horrorszenario Glauben schenken – bis sie schon bald in der Küche einer Einkäuferin am eigenen Leib erfahren, dass die gefräßigen Riesen selbst vor kleinen Karottenkindern keinen Halt machen…

Kritik

Dieses Jahr ist ein Jahr der Animationsfilme: Zoomania und Pets haben die Kasse ihrer jeweiligen Studios ordentlich klingeln lassen. Heutzutage kann man nahezu über jedes Thema einen Animationsfilm schaffen, der die ganze Familie anspricht und wirklich Spaß macht. Nun begibt sich auch Seth Rogen und seine Rasselbande auf das Schlachtfeld der virtuellen Freuden und wen er samt Anhang einen Film ins Kino bringt, dann wissen wir ganz genau, was uns erwartet: sicherlich keine kindgerechte 0815-Kost, sondern derber Humor und immer nah an der Grenze des guten Geschmacks. SAUSAGE PARTY – ES GEHT UM DIE WURST ist nicht nur ein Resultat einer Spaßtruppe, die noch in der Pubertät feststeckt, sondern ein erfrischender Wind in der Filmbranche. Während Blockbuster und Fortsetzungen, Remakes und Prequels, das gewohnte Bild der Kinolandschaft bestimmen, ist Sausage Party – Es geht um die Wurst ein ganz anderer Schlag von Film. Er ist neben South Park der einzige Film, der bisher in den USA ein R-Rating (entspricht einer Altersfreigabe ab 17 Jahren) bekommen hat. Somit haben wir es nicht mit harmloser Lebensmittel-Action zu tun. Trotz scheinbar kinderfreundlichen Animationen, bei denen man sich vom Stil zwischen Toy Story und Pets bewegt, lassen es Seth Rogen & Co in diversen Sauereien ordentlich krachen. Sausage Party – Es geht um die Wurst ist ein tabuloses, mit Gags bestücktes Abenteuer, dass zu einem Rund-um-Schlag ausholt und kein gutes Wort an Politik, Religion und Hosenscheißern lässt. Die Animationen bewegen sich auf solidem Niveau und können durchaus mit den Big Player der Branche mithalten. Besonders hervorzuheben sind die unterschiedlichen Charaktere, die wahrlich nicht auf den Mund gefallen sind (ein dickes Lob an die Drehbuchautoren). Die mit viel Witz und einigen cleveren Hintergedanken gezeichneten Charakterzüge und Denkweisen der Lebensmittel verwandeln beispielsweise ein Fladenbrot in einen streng-gläubigen, hasserfüllten Muslimen – da muss man einmal ordentlich schlugen. Den Ideenreichtum, den die Macher an den Tag legen, lässt mich ein lautstarkes „Chapeau!“. Man muss den Irrsinn erstmal an sich heranlassen, um zu erkennen, dass Sausage Party – Es geht um die Wurst weitaus intelligenter ist, als manche vermuten werden.

Fazit: Absolut kranker Scheiß, der trotz seiner fragwürdigen Intention absolut cool und bahnbrechend daherkommt. Was hier die Macher geschaffen haben, ist ehrlich und differenziert betrachtet ein Meilenstein im Animationsbereich. 

FSK ab 16 (blau)Originaltitel:           Sausage Party
Produktionsland/-jahr:   US 2016
Laufzeit:                89 min
Genre:                   Komödie, Animation

Regie:                   Greg Tiernan, Conrad Vernon
Drehbuch:                Kyle Hunter, Ariel Shaffir, Seth Rogen, Evan Goldberg
Musik:                   Christopher Lennertz, Alan Menken

Kinostart:               6. Oktober 2016
Home Entertainment:      16. Februar 2017

Verleih:                 Sony Pictures Releasing/Sony Pictures Home Entertainment

(Quelle: SonyPicturesGermany)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s