DAS PUBERTIER

DAS PUBERTIER – DER FILM | Wenn Pickel sprießen und Hormone den Kopf verdrehen, dann Prost (Mahlzeit)!

DAS PUBERTIER – DER FILM ist eine ehrliche Familienkomödie nach dem Bestseller von Jan Weiler über die Hölle der Pubertät und die Schwierigkeiten, das eigene Kind in den Griff zu bekommen.

Das Pubertier - Der Film

© Constantin Film

Inhalt

Gerade war sie doch noch so lieb, so niedlich. Doch kurz vor ihrem 14. Geburtstag mutiert Papas kleine Prinzessin plötzlich zum bockigen Pubertier. Der Journalist Hannes Wenger (Jan Josef Liefers) nimmt sich eine Auszeit, um seine Tochter Carla (Harriet Herbig-Matten) in dieser schwierigen Lebensphase zu erziehen und von Alkohol, Jungs und anderen Verlockungen fernzuhalten. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Frau Sara (Heike Makatsch) geht wieder arbeiten und Hannes ist als Vater maßlos überfordert. Ob Party, Zeltlager oder Carlas erstes Mal: Hannes tritt zielsicher in jedes Fettnäpfchen. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass auch andere Jugendliche peinliche Väter haben: Hannes’ bester Freund, der taffe Kriegsreporter Holger (Detlev Buck), lässt sich lieber im Nahen Osten beschießen als sich daheim von seinem grunzenden Pubertier in den Wahnsinn treiben zu lassen.

Kritik

2014 atmeten bundesweit Eltern auf: Jan Weiler lieferte mit „Das Pubertier“ 22 Kurzgeschichten über die wohl schwerste Phase in der Entwicklung eines jungen Menschen. Dabei verfälschte er die Tatsachen nicht, verpackte sie jedoch in einen urkomischen Mantel. Picklige Schale, hormoneller Kern! Es funktionierte und liefert nun eine Steilvorlage für Literatur-Experte Leander Hausmann, der bereits mit Sonnenallee, Herr Lehmann und Die Vermessung der Welt Beststeller für die Leinwand aufbereitete. Nun folgt DAS PUBERTIER. Ungeschönt, aus dem Leben gegriffen mit Jan Josef Liefers als Vater stets am Limit. Er tut alles für seine pubertierende Tochter, die mit einer lebensverändernden Maßnahme gegen alles einen Gräuel hegt. Das Pubertier ist keine lebensverändernde Maßnahme für den Zuschauer. Parallelen zu anderen Coming-of-Age-Filmen ist unverkennbar, aber die Mischung aus Schauspieler vom Fach, zu denen definitiv auch Heike Makatsch oder ein Detlev Buck gehören, ergibt sich eine sommerliche und leichte Familienkomödie, die durchaus mehr Innovation vertragen hätte, aber mit dem Ausgang und der Möglichkeit auf eine Fortsetzung (Jan Weiler hat 2016 mit „Im Reich der Pubertiere“ die Geschichte weitergesponnen) grundsätzlich nichts falsch gemacht. Ich für meinen Teil kenn das Buch nicht, finde den Film aber köstlich. Freu mich schon, wenn irgendwann meine Kinder diese Phase erreichen. Dann wandere ich aus.

Fazit: Der Ursprung von Jurassic Park, die Halbzeit von Independence Day und das Ende von Godzilla. Viel Spaß mit Das Pubertier

FSK ab 6 (gelb)Originaltitel:          Das Pubertier 
Produktionsland/-jahr:  DE 2017 
Laufzeit:               91 min 
Genre:                  Komödie, Drama 

Regie:                  Leander Hausmann 
Drehbuch:               Leander Haußmann, Jan Weiler 
Musik:                  Alexander Fischerkoesen 

Kinostart:              6. Juli 2017 
Home Entertainment:     9. November 2017 

Verleih:                Constantin Film

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s