GAME NIGHT

GAME NIGHT | Wenn aus Spaß witziger Ernst wird

In der US-Komödie GAME NIGHT läuft eine gewöhnlicher Spieleabend aus dem Ruder und rückt das Pärchen Annie und Max (gespielt von Rachel McAdams und Jason Bateman) in den Fokus einer aberwitzigen Suche nach einem realen Entführungsopfer.

game-night

© Warner Bros. Pictures Germany

Inhalt

Eine Gruppe von Pärchen, darunter Max (Jason Bateman) und Annie (Rachel McAdams) trifft sich regelmäßig, um gemeinsam Spiele zu spielen. Aber dann hat Max‘ Bruder Brooks (Kyle Chandler) eines Abends ein ganz besonderes Spiel vorbereitet: Die Gäste sollen gemeinsam einen Mordfall aufklären. Der Aufwand geht sogar so weit, dass Brooks falsche Gangster und FBI-Agenten angeheuert hat. Und auch, dass Max‘ Bruder auf einmal entführt wird, scheint zunächst zum Programm zu gehören. Doch während die drei teilnehmenden Pärchen ihre Ermittlungen vorantreiben, stellen sie schnell fest, dass es sich bei dem Mord vielleicht doch nicht um ein Spiel gehandelt hat und dass auch Brooks nicht der ist, der er zu sein vorgab. Obwohl die sechs Spieler und Spielerinnen bald völlig im Dunkeln tappen und von neuen Wendungen und Enthüllungen überrascht werden, haben sie eine Menge Spaß – der aber auch jederzeit in blutigen Ernst umschlagen könnte…

Kritik 

Exit Games, Quiz-Duelle und Krimi-Dinner liegen voll im Trend. Sie sind die willkommene Alternative zu Kino, Restaurant & Co. Viele Menschen, zumeist Freunde oder Bekannte, sitzen zusammen und erleben viel Spaß. Doch was passiert, wenn daraus Ernst wird? Mit GAME NIGHT liefern John Francis Daley und Jonathan Goldstein zu dieser Frucht-fröhlichen Thematik einen Film ab, der zunächst äußerst unspektakulär aussieht, doch der unsere Lachmuskeln gehörig strapaziert. Eine Entführung bauschst sich auf zum spannenden Kriminal mit exzellenten Darstellern. Jason Bateman fühlt sich in der Komödie einfach wohl und bekommt mit einer charismatischen Rachel McAdams eine Frau an die Seite gestellt, die tollpatschig, aber auch liebenswert durch die Handlung führt. Auch wenn nicht jeder Gag fruchtet, so erreicht Game Night die Spitzenplätze allein durch die wilde Kombination aus unterschiedlichen Versatzstücken größerer Filme. Mit dem Wissen, dass der spaßige Trip jeder Zeit in ein blutiges Dilemma stürzen könnte (der Zuschauer weiß manchmal eben mehr), bekommt die Geschichte sogar einen mysteriösen Nervenkitzel an die Seite gestellt. Daraus ergeben sich ungeahnte Schreckmomente, die mit herzhaften Lachen überspielt werden. „Spieleabend… bis einer heult“!

Fazit: Sympathischer Cast, kuriose Story, Lachflash! Game Night bietet erfrischend neue Ansätze und bietet für Comedy- und Krimi-Fans gleich viel Input zur kurzweiligen Unterhaltung 

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Game Night
Produktionsland/-jahr:   US 2018
Laufzeit:                100 min
Genre:                   Komödie, Krimi

Regie:                   John Francis Daley,  Jonathan Goldstein
Drehbuch:                Mark Perez
Kamera:                  Barry Peterson 

Kinostart:               1. März 2018
Home Entertainment:      -

Verleih:                 Warner Bros. Pictures Germany

(Quelle: Warner Bros. DE)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.