Halloween

HALLOWEEN | Michael Myers macht dort weiter, wo er vor 40 Jahren aufgehört hat

40 Jahre nachdem John Carpenter die Regeln für den Horrorfilm neu schrieb und mit Halloween das Genre für immer veränderte, vereint der Meister des Horrors, als ausführender Produzent und kreativer Berater, seine Kräfte mit Jason Blum (Get Out, Split, The Purge-Reihe), dem führenden Produzenten origineller Horrorfilme, für eine Geschichte, die an das Original von 1978 anknüpft.

HWN_INTL_LAURIE_DGTL_1_SHT_GER

© Universal Pictures Home Entertainment

Inhalt

Seit 40 Jahren sitzt Michael Myers (Nick Castle) in einer psychiatrischen Anstalt in Haft. Er ist mit anderen hochgefährlichen Insassen vollkommen abgeschottet von der Außenwelt. Doch als Myers verlegt werden soll, verunglückt der Gefangenentransport mitten in der Nacht auf offener Straße. Der Killer nutzt die Chance und flüchtet. Sein bestialischer Drang, Menschen zu töten, zieht ihn erneut nach Haddonfield, wo die Bewohner jetzt wieder um ihr Leben fürchten müssen, nachdem der maskierte Myers die US-amerikanische Kleinstadt bereits vor vier Jahrzehnten in einer brutalen Mordserie terrorisierte. Laurie (Jamie Lee Curtis), inzwischen Mutter von Karen (Judy Greer) und Oma von Allyson (Andi Matichak), ist dem stoischen Mörder mit der weißen Maske damals knapp entkommen – und sie ist darauf vorbereitet, ihn fertigzumachen. Laurie hat sich sogar gewünscht, dass Myers ausbricht, damit sie ihn endlich töten kann…

Kritik

Michael Myers ist zurück! Der Psychopath und Serienkiller stieg 1978 höchst persönlich aus der Hölle empor und tötete jeden, der bei drei nicht auf dem Baum war. John Carpenter, eine Ikone und Liebhaber des Bösen, schuf eine beispiellose Figur, die bis heute unerreicht ist. Nun 40 Jahre nach dem Myers eigentlich für immer weggesperrt wurde, kehrt er durch einen glücklichen Zufall zurück. Getrieben davon, Menschen umzubringen. Er kehrt an den Ort zurück, den er einst in Angst und Schrecken hüllte: Haddonfield. Eine ihrer Bewohner kennt Myers ziemlich gut, entkam sie ihn in letzter Sekunde und sinnt seit dem auf Rache. Jamie Lee Curtis als Laurie ist wieder mit dabei und hat nur ein Ziel vor Augen: Myers endlich zu töten. Sie hat sich nichts sehnlicheres gewünscht, als ein Ausbruch Myers, um die Rechnung zu begleichen. Sie ist vorbereitet.

Die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen, dennoch fühlt sich alles sehr vertraut an und trägt nach wie vor die charakteristische Handschrift Carpenters. David Gordon Green hat den Geist von Myers eingefangen und in einem epochalen Horrortrip auf die Menschheit losgelassen. Dabei setzt Green die Geschichte 40 Jahre nach dem ersten Teil an. Die nach dem Original 1978 umgesetzten Fortsetzungen und einem Remake werden gänzlich ignoriert. Green hat es dadurch geschafft, den altehrwürdigen Myers im Zeitalter des modernen Horrors einen Platz zu geben. Der Psychopath und Serienkiller der auf Beutezug ist, funktioniert auch heute extrem gut.

Dazu trägt auch der herausragende Soundtrack bei, welcher das schaurig schöne Original-Theme um neue, treibende Sounds erweitert. Carpenter hat sich zum Jubiläum wirklich etwas besonderes einfallen lassen. Tja und zum Schluss dürfen auch die Gore-Effekte nicht fehlen. So weit das Auge reicht spritzt literweise Blut. Wie es eben ein Horror-Enthusiast eben so mag. Abgerundet wird die Fortsetzung durch viel Hommage und denkwürdige Momente. Wie es sich aber für einen Horrorstreifen auch gehört, wirkt die Geschichte zum Teil hanebüchen und unlogisch. Doch wem interessiert das, schließlich ist das Aufeinandertreffen zwischen Laurie und Michael Myers nach 40 Jahren ein Gänsehaut-Augenblick, dem man so schnell nicht wieder vergisst.

Fazit: Michael Myers ist nicht das einzige Monster in Haddonfield. Aus dem Jäger wird der Gejagte. Laurie hat 40 Jahre auf diesen Moment gewartet und kostet diesen in knackigen 106 Minuten voll aus. Einige inhaltliche Querelen und teilweise schwache Charakterzeichungen stehen einer gelungenen Hommage nicht im Wege. Green hat wirklich viel richtig gemacht und Carpenter mit Sicherheit Stolz gemacht.

FSK ab 16 (blau)Originaltitel:           Halloween
Produktionsland/-jahr:   US 2018
Laufzeit:                106 min
Genre:                   Thriller, Horror

Regie:                   David Gordon Green
Drehbuch:                David Gordon Green, Danny McBride, Jeff Fradley
Kamera:                  Michael Simmonds

Kinostart:               25. Oktober 2018
Home Entertainment:      28. Februar 2019

Verleih:                 Universal Pictures Home Entertainment

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.