03_The_Farewell (1)

THE FAREWELL | Der Sprung ins kalte Wasser

Für viele ist THE FAREWELL der schönste Film des Jahres. Hauptdarstellerin Awkwafina  – auch als Rapperin bekannt – brachte weltweit das Publikum schon in „Crazy Rich Asians“ zum Lachen.

DCM_TheFarewell_Artwork_DE

© DCM

Inhalt

Als die in New York aufgewachsene Billi von ihren Eltern erfährt, dass ihre geliebte Großmutter Nai Nai in China nur noch kurz zu leben hat, steht ihr Leben Kopf. Die Familie beschließt, Nai Nai im Ungewissen zu lassen und ihr die tödliche Krankheit zu verschweigen. Um die plötzliche Anwesenheit der ganzen Familie plausibel zu erklären, wird kurzerhand eine Spontan-Hochzeit organisiert…Während Billi versucht, die Lüge aufrecht zu erhalten, stößt sie auf Dinge, die ihr eigenes Leben verändern. Es ist die Chance, sowohl das Land ihrer Eltern als auch den wundersamen Geist ihrer Großmutter wieder zu entdecken.

Kritik

Asian Culture Clash made in the U.S.A.! THE FAREWELL ist eine humorvolle Völkerverständigung mit besonderer Tragik. Regisseurin Lulu Wang braucht für ihren Film nicht mal eine wirklich einfallsreiche Geschichte, die Geschichte lebt hier ganz klar von diesen Figuren. Figuren, die so individuell und tiefgründig, aber auch problematisch und schwierig sind. Die Dynamik entsteht hier durch die zwischenmenschlichen Beziehungen, durch den Kulturschock und der Familie, die mit einer großen Lüge lebt. The Farewell fühlt sich wie eine Diashow an. Szene für Szene aneinandergereiht, gewöhnliche aus dem Alltag. Dies schafft eine gewisse Authentizität und Echtheit, sowie zugleich auch eine höchst emotionale Anspannung, denn eine Person wird hier komplett im Dunklen gelassen, während alle anderen ihr „Spiel“ spielen. Tragisch ja, aber durch diese scheinbar unspektakuläre Zusammenführung der Ereignisse und der unfreiwilligen Komik, eben auch ein echter Schmunzler. Tatsächlich ist The Farewell ein intensives Stück, so echt und greifbar, aber eben auch nichts Besonderes – meint man zu glauben. Irgendwie komisch, aber dennoch preisverdächtig. Eine Überraschung aus dem Nichts und wirklich auch mehr Wert, als im Getöse von Star Wars klanglos unterzugehen.

Fazit: Ein bisschen traurig, ein bisschen fröhlich, ein bisschen frech – The Farewell ist ein sensibler Ausflug mit einer Familie, die aus einer Notlüge, neue Kraft beziehen, um als Familie wieder enger zusammenzurücken. 

FSK ab 0 (weiß)Originaltitel:           The Farewell
Produktionsland/-jahr:   US/CN 2019
Laufzeit:                100 min
Genre:                   Drama, Komödie

Regie:                   Lulu Wang
Drehbuch:                Lulu Wang
Kamera:                  Anna Franquesa Solano

Kinostart:               19. Dezember 2004
Home Entertainment:      17. April 2020

Verleih:                 DCM

(Quelle: DCM)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.