CRUELLA | Fashionista des hinreißenden Grauens

Oscar®-Gewinnerin Emma Stone zieht im Live-Action-Spektakel CRUELLA alle Punk-Rock-Register und krempelt die von Oscar®-Preisträgerin Emma Thompson beherrschte Londoner Modewelt einmal komplett um…

6867_04_Cruella_HP_A4_72dpi_RGB_AB

© Walt Disney Studios Motion Pictures

Inhalt

Endlich wird das Geheimnis um die rebellischen Anfänge der berüchtigten Cruella de Vil gelüftet! London in den 1970er Jahren: Inmitten der Punkrock-Revolution versucht sich die clevere Trickbetrügerin Estella (Emma Stone) mit ihren kreativen Looks einen Namen zu machen. Gemeinsam mit zwei jungen Dieben als „Partner in Crime“ streift sie durch Londons Straßen, bis sie eines Tages durch ihre auffälligen Designs das Interesse der Baroness von Hellman (Emma Thompson) auf sich lenkt. Eine Modelegende – umwerfend schick und an Eleganz kaum zu übertreffen. Doch die Begegnung der beiden ungleichen Frauen setzt eine Reihe von Ereignissen und Enthüllungen in Gang, die dazu führen, dass Estella ihre dunkle Seite nach Außen kehrt und sie zur gefürchteten und rachsüchtigen Cruella de Vil werden lässt, der im Konkurrenzkampf um das perfekte Design alle Mittel recht sind.

Kritik

Disney macht munter weiter. Nach diversen erfolgreichen Live-Action-Spektakeln führt uns der Mäusekonzern nun zurück in die Geschichte. Lange vor 101 Dalmatiner. Emma Stone verkörpert Cruella de Vil, ein ambitionierter Geist in der Modewelt von London, der Klinken putzen muss, aber irgendwann darauf keine Lust mehr hat. Er beugt sich und widerstrebt den Konventionen. So macht CRUELLA ihr Ding und wird zur berüchtigten Hundemörderin für mehr Fashion. Ein buntes, aber auch düsteres Werk, lebensfroh und niedergeschlagen – so präsentiert sich unsere Hauptfigur auf dem Weg nach oben. Rückschläge, na und!? Cruella meistert Hürden und wird eben zu der Ikone, die über Jahrzehnte einen zwielichtigen Ruf besitzt. Regisseur Craig Gillespie erfasst ein einzigartiges Porträt eine unvergleichlichen Grand Dame, verliert sich aber in einer überwiegend überladenen Geschichte. So vermissen wir vor allem mehr Tiefgang unserer geliebten und zugleich gehassten Hauptfigur. Hier hätte es in der Tat etwas mehr an Kontur gebraucht, um ein gänzlich meisterhaftes Werk zu zaubern. So bleibt dieser fade Beigeschmack, der sich aber durch eine herausragende Leistung der zwei Emmas verspielt und Lust auf mehr macht. Ich selbst konnte lange Zeit mit der Figur Cruella de Vil nichts anfangen, aber nun hat sich das Blatt entscheidend gewendet. 

Fazit: Stylisch, revolutionär, provokant – Disney verpasst einer seiner größten Bösewichte eine Vorgeschichte und hat damit durchaus Erfolg. Nicht alles wirkt rund in diesem spektakulären Live-Action-Spektakel, aber Emma Stone und Emma Thompson spielen sich die Matchbälle im Sekundentakt zu. Super Schauspiel, leichte Story-Schwächen, sympathisches Gesamtpaket.

FSK ab 6 (gelb)Originaltitel:           Cruella
Produktionsland/-jahr:   US/UK 2021
Laufzeit:                134 min
Genre:                   Abenteuer, Komödie, Krimi

Regie:                   Craig Gillespie
Drehbuch:                Dana Fox, Tony McNamara
Kamera:                  Nicolas Karakatsanis

Kinostart:               28. Mai 2021 (Disney+ mit VIP-Zugang)
Home Entertainment: 19. August 2021

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures

(Quelle: Disney Deutschland)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.