MEINE STUNDE MIT LEO | Es ist nie zu spät

Frisch verwitwet engagiert in MEINE STUNDEN MIT LEO die pensionierte Lehrerin Nancy Stokes, einen jungen, hübschen Callboy, um endlich all das auszuprobieren, was ihr in ihrem sexuell eher unbefriedigenden Eheleben verwehrt blieb.

.INHALT.

Nancy Stokes (Emma Thompson), eine verwitwete, ehemalige Lehrerin, sehnt sich nach Abenteuern, zwischenmenschlicher Nähe und gutem Sex, der ihr in ihrer stabilen, aber langweiligen Ehe vorenthalten wurde. Nancy ist fest entschlossen, möglichst viel davon nachzuholen, und engagiert einen Callboy für eine Nacht. Sie trifft den jungen Leo Grande (Daryl McCormack) in einem anonymen Hotelzimmer außerhalb der Stadt. Der ist wie erwartet äußerst attraktiv, aber womit Nancy ganz und gar nicht gerechnet hat: Leo ist nicht nur ein Experte in Sachen körperlicher Liebe, sondern auch ein interessanter und witziger Gesprächspartner. Und auch wenn er bei aller Offenheit nicht alles über sich verrät, stellt Nancy fest, dass sie ihn mag. Und er mag sie. Im Laufe weiterer Rendezvous verschiebt sich die Machtdynamik zwischen ihnen und beide müssen ihre Komfortzonen endgültig verlassen.

© EuroVideo Medien

.KRITIK.

Es ist nie zu spät für ein Abenteuer, auch wenn unsere Protagonistin Nancy Stokes das lange geglaubt hat. Sie nimmt eines Tages all ihren Mut zusammen, um sich selbst völlig neu zu entdecken und kennenzulernen.

In MEINE STUNDE MIT LEO treffen zwei Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die verwitwete Lehrerin bucht sich einen gutaussehenden Callboy und ein unscheinbares Hotelzimmer wird zum Ort von Lust, Leidenschaft und Erfüllung. Obwohl der Film sich erotisch anmutet, so ist er weitaus mehr. Es ist die liebevoller Auseinandersetzung mit sexueller Befreiung, Selbstfindung – und verwirklichung sowie auch Selbstliebe und Akzeptanz. Dabei spricht Regisseurin Sophie Hyde und Drehbuchautorin Katy Brand gleich mehrere Tabuthemen an, die noch immer ihre Daseinsberechtigung in unserer Gesellschaft suchen. Sexarbeit, Sex im hohen Alter und was würdevolles Altern eigentlich bedeutet.

Dies passiert vorrangig auf sehr humorvolle Weise. Wir erfahren behutsam, wer Nancy eigentlich ist, woher sie kommt und wohin sie möchte. Dazu gehört auch jener Moment, in der ein Sekt auf Ex den notwendigen Mut für ihren allerersten Blowjob bringen soll. Charismatisch und verführerisch inszeniert, und trotz des sehr tiefgründigen Tenors, so verspielt und leicht. Emma Thompson und Daryl McCormack lösen diese Mammutaufgabe so einfach. Die Chemie ist bemerkenswert und erzeugen auch die Situationen und Dialoge für ganz viel Zauber. Meine Stunde mit Leo ist ein eindringliches Kammerspiel, denn die Szenerie konzentriert sich fast ausschließlich auf das Hotelzimmer, in der zwei Menschen zueinanderfinden. Es darf gelacht, aber auch geweint werden und auch wenn zum Ende der Film einen Hauch seiner Magie verliert, so fällt das kaum ins Gewicht.

Man muss sich klar vor Augen führen, wer sich auf Meine Stunde mit Leo einlässt, darf nicht von einer klassischen Romantic-Comedy ausgehen, dafür ist der Film vielmehr. Er hat seine Botschaft, die auch Tränen zulässt, aber so lebensbejahend sich präsentiert, dass wir hier gerade in unserer heutigen Zeit solche Filme einfach brauchen. Es ist nie zu spät für ein Abenteuer und vor allem ist es nie zu spät herauszufinden, wer man ist und was man eigentlich von sich und der Welt erwartet.

.FAZIT.

Selbstfindung und körperliche Liebe im hohen Alter muss kein Tabuthema sein, das weiß auch Sophie Hyde. Ihr Film ist so positiv, verführerisch und tiefgründig, und verliert nie seine Bestimmung aus den Augen. Sensibilisierung mit zwei charismatischen Hauptdarstellern. Man darf Lachen, aber auch weinen – gut ausbalanciert und unterhaltsam.



OriginaltitelGood Luck to You, Leo Grande
Produktionsland/-jahrGroßbritannien, USA 2022
Laufzeit97 min
GenreKomödie, Drama
RegieSophie Hyde
DrehbuchKaty Brand
KameraBryan Mason
Kino14. Juli 2022
Home Entertainment29. November 2022
VerleihEuroVideo Medien