Brick Mansions

BRICK MANSIONS – Paul Walkers letzter Auftritt

BRICK MANSIONS – internationale Adaption von Luc Bessons Banlieue 13 (dt. Ghettogangz – Die Hölle vor Paris) mit Paul Walker in der Hauptrolle. Es sollte sein letzter Film sein und ob er sich damit unsterblich gemacht hat, erfahrt ihr hier.

Brick Mansions

© Universum Film

Inhalt

Ein gemeinsamer Feind führt Cop Collier (Paul Walker), der im Auftrag des Bürgermeisters eine gefährliche Waffe entschärfen soll, und Ex-Häftling Lino (David Belle), der seine entführte Freundin befreien will, zusammen. In Brick Mansions, einem verfallenen, von Gewalt beherrschten Viertel von Detroit, den eine mächtige Mauer vom Rest der Stadt trennt, wollen die furchtlosen Männer den skrupellosen Gangster Tremaine (RZA) ausschalten und dann ihre Missionen erfüllen. Doch beide ahnen nicht, dass sie von mächtigen Männern im Hintergrund manipuliert werden.

Kritik

Es sollte sein letzter Film sein: am 30. November 2013 verunglückte Paul Walker bei einem schweren Autounfall mit seinem Freund Roger Rodas tödlich. Nichts desto trotz, gab sich Paul Walker vor seinem Tod nochmal die Ehre und spielt im Film BRICK MANSIONS den Cop Damien Collier. Eigentlich ist Brick Mansions ein Gleichnis von Banlieue 13, was aus der Feder des Regisseurs, Autors und Produzenten Luc Besson stammt. Für die internationale Adaption nahm auch Luc Besson hinter der Schreibmaschine Platz. Leider muss man sagen, dass Banlieue 13 thematisch und gewaltsam Brick Mansions den Schneid abkauft, auch von der Intensität und darstellerischer Leistung übertreffen die französischen Schauspielkollegen Cyril Raffaelli und „Oh Überraschung“ David Belle (spielt in beiden Filmen die gleiche Rolle) um Längen. Das Einzige womit der Film durchaus Punkten kann, sind die grandiosen Actionszene und ein von Mauer zu Mauer springender Paul Walker. Ansonsten bleibt der Film blass und wird einem verstorbenen Paul Walker nicht würdig, jedoch für eingefleischte Fans gilt dieser Film als persönliches Abschied nehmen.

Fazit: R.I.P. Paul Walker, leider wird nicht Brick Mansions der Film sein, woran wir uns erinnern werden.

FR/CA 2014 // Spielzeit: 90 min // Freigegeben ab 16 Jahren

BRICK MANSIONS, ab dem 5. Juni in den deutschen Kinos.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.