[Kino am Donnerstag] HERCULES, ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN & ANOTHER ME

An diesem Donnerstag ist die Konkurrenz für einen gewinnbringenden Start enorm groß: mit HERCULES greift Brett Ratner in die mythische Krabbelkiste, bei ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN wird Eric Bana zum Dämonenjäger und Exorzisten und in ANOTHER ME lebt ein zweites – böses – Ich das Leben von Sophie Turner. Damit haben wir das Trio zusammen und können uns auf hervorragende Unterhaltung freuen. Auch wenn wir das eine oder andere schon gesehen haben, sind diese Interpretationsansätze durchaus erfrischend und mitreißend.

HERCULES

© Paramount Pictures

HERCULES gehört zu den größten Mythen aller Zeiten – und nun wird diese Geschichte als die Mission eines überaus realen Menschen erzählt, der eine zusammengewürfelte Gruppe von Kriegern anführt und dabei seinen Heldenmut für etwas braucht, das er nie zuvor gewagt hat: unter den kolossalen Legenden, die seine Person umgeben, sein wahres Ich zu finden.

Inhalt

Der legendäre Hercules (Dwayne Johnson) führt seine Söldner und die Armee von König Cotys (John Hurt) in die Schlacht um Thrakien. Sie wollen das Reich von dem teuflischen Centaur Rhesus (Tobias Santelmann) befreien, der das Land in einem blutigen Bürgerkrieg in Schutt und Asche gelegt hat. Ihr Ziel: den rechtmäßigen Throninhaber Cotys wieder an die Macht bringen. Doch Hercules, halb Mensch, halb Gott, ahnt nicht, dass Cotys ein doppeltes Spiel mit ihm treibt. Sein größter Kampf, der alles von ihm fordern und seine sagenumwobenen Fähigkeiten auf die Probe stellen wird, steht unmittelbar bevor…

Fazit: Besser als Kampf der Titanen oder Troja – die epischen Kämpfe, die Darstellung der Primärfiguren und die Regie-Leistung von Brett Ratner sind besser als sie eigentlich dargestellt werden. Spannend, impulsiv und charmant.

FSK ab 12 LogoOriginaltitel:           Hercules
Produktionsland/-jahr:   US 2014
Laufzeit:                98 min
Genre:                   Action, Abenteuer

Regie:                   Brett Ratner
Drehbuch:                Ryan Condal, Evan Spiliotopoulos
Kamera:                  Dante Spinotti   

Verleih:                 Paramount Pictures
Erlöse uns von dem Bösen

© Sony Pictures

In ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN ermittelt der New Yorker Polizist Ralph Sarchie in einer Reihe von verstörenden und unerklärlichen Verbrechen. Er verbündet sich mit dem Exorzisten und Priester Mendoza. Zusammen nehmen sie den Kampf gegen die dämonischen Kräfte auf, die die Stadt terrorisieren.

Inhalt

Ralph Sarchie (Eric Bana) glaubt, als Cop in der Bronx schon alles gesehen zu haben. Doch drei besonders verstörende Fälle von Gewalt gehen auch dem Veteranen unter die Haut, der mit seinem Partner nach Gemeinsamkeiten im Tatvorgang sucht. Viel klarer als Sarchie sieht Jesuitenpriester Mendoza (Édgar Ramírez) die schrecklichen Ereignisse, für die er einen Dämon verantwortlich macht. Sarchie aber jagt weiter nach einem Phantom und rationalen Erklärungen, bis ihn unerklärliche Visionen und schließlich sogar Hausbesuche aus der Hölle eines Besseren belehren.

Fazit: Eric Bana in einer ungewohnten Rolle als polizeilich aktiver Dämonenjäger – coole Inszenierung nach wahren Begebenheiten die unter die Haut geht.

FSK ab 16 LogoOriginaltitel:           Deliver Us From Evil
Produktionsland/-jahr:   US 2014
Laufzeit:                98 min
Genre:                   Horror, Thriller

Regie:                   Scott Derrickson
Drehbuch:                Scott Derrickson, Paul Harris Boardman
Kamera:                  Scott Kevan    

Verleih:                 Sony Pictures
Another Me

© 20th Century Fox of Germany

Basierend auf dem Jugendroman von Cathy MacPhail („Mein Leben ohne mich“) hat sich Isabel Coixet des Mysterythrillers um ein junges Mädchen angenommen. In ANOTHER ME gibt Game of Thrones-Star Sophie Turner ihr Spielfilmdebüt. Ihr zur Seite stehen mit Jonathan Rhys Meyers, Claire Forlani  und Rhys Ifans erfahrene Schauspieler.

Inhalt

Nach der schweren Krankheit ihres Vaters hat sich das harmonische Leben von Fay (Sophie Turner) völlig verändert. Die Ehe ihrer Eltern droht unter der Belastung zu zerbrechen – wie auch Fay unter dem Eindruck merkwürdiger Wahrnehmungen. Die Schülerin glaubt, den Verstand zu verlieren. Wie sonst könnte sie es sich erklären, dass sich eine Person, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, in ihr Leben drängt? Doch nach einigen unheimlichen Begegnungen wird Fay klar, dass die Rivalin real und darüber hinaus sehr gefährlich ist.

Fazit: Leider eher ein softer Spagat zwischen Horror und Thriller, der ebenfalls, wie die Hauptfigur, mit einer gespaltenen Persönlichkeit zu kämpfen hat.

FSK ab 12 LogoOriginaltitel:           Another Me
Produktionsland/-jahr:   UK/ES 2013
Laufzeit:                86 min
Genre:                   Thriller, Horror

Regie:                   Isabel Coixet
Drehbuch:                Isabel Coixet
Kamera:                  Jean-Claude Larrieu    

Verleih:                 20th Century Fox of Germany

HERCULES, ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN und ANOTHER ME – MEIN ZWEITES ICH – ab den 4. September 2014 in den deutschen Kinos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.