Ricki - Wie Familie so ist

RICKI – WIE FAMILIE SO IST | Hipstertum und Bourgeoisie haben hier keinen Platz

Weil ihre Tochter verlassen wurde und nun total versifft daheim rumgammelt, kehrt die Rockmusikerin Ricki der Familie wegen nach Hause zurück. RICKI – WIE FAMILIE SO IST ist eine hinreißende und berührende Dramödie aus der Feder von Oscar-Preisträger Jonathan Demme.

Ricki - Wie Familie so ist

© Sony Pictures Releasing

Inhalt

Ricki Rendazzo (Meryl Streep) ist eine 54-jährige Rocksängerin, die ihr Leben ganz der Musik und ihrer Band The Flash gewidmet hat. Das war nicht immer so, denn einst war sie mit Pete Brummel (Kevin Kline) verheiratet, hat sich aber gegen ihn und die gemeinsamen Kinder und für ihre Karriere als Rockstar entschieden. Nun ruft Pete sie an und informiert sie, dass ihre Tochter Julie (Mamie Gummer) von ihrem Ehemann verlassen wurde und eine schwere Zeit durchmacht. Ricki fährt nach Indianapolis, wo sie mit ihrer Tochter und ihren beiden Söhnen Josh (Sebastian Stan) und Adam (Nick Westrate) zusammentrifft, von denen sie sich entfremdet hat. Während Ricki sich vor allem Julie annähern möchte, erfährt sie, was sie alles verpasst hat. Unter anderem, dass Adam schwul ist. Mit Pete versteht sie sich überraschend gut, doch seine neue Frau Maureen (Audra McDonald) sieht das nicht gern…

Kritik

Ein Film mit einer Menge Musik, vielen Live-Performances und Meryl Streep als gestandene Gitarrengöttin. In RICKI – WIE FAMILIE SO IST spielt Meryl Streep Ricki, eine Frau, die einst alles für ihren Traum, ein Rockstar zu werden, aufgegeben hat, und nun nach Hause zurückkehrt, um mit ihrer Familie endlich wieder alles ins Reine zu bringen. Von ihren Kindern nicht wirklich geliebt, tut sie dennoch alles, um ihnen zu helfen – auch wenn sie in der Vergangenheit viele Fehler gemacht hat. Regisseur Jonathan Demme gelingt es die „same old story“ mit liebevoll arrangierten Szenen und rockiger Musik aufzupeppen und das eigentliche Familiendrama herauszukristallisieren. Einmal mehr erstaunlich ist die Performance vom alten Hasen Meryl Streep, die scheinbar alles spielen und singen kann. Auch in der Rolle der alternden Rockröhre überzeugt sie mit filigraner Leichtigkeit und Überzeugungskraft. Angenehm besticht auch Kelvin Kline, der ebenfalls auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken kann und in Ricki – Wie Familie so ist den dezenten Part des Vaters verkörpert – belehrend, vernüftig, verständnisvoll. So ergibt sich ein runder Familiefilm, der sicher nicht aus der Masse heraussticht, aber auch nicht nervig und penetrant den Kinobesuch sabotiert.

Fazit: Same old story in fresh vibes with streep.

FSK ab 0 (weiß)Originaltitel:           Ricki and the Flash
Produktionsland/-jahr:   US 2015
Laufzeit:                101 min
Genre:                   Drama, Komödie

Regie:                   Jonathan Demme
Drehbuch:                Diablo Cody     
Kamera:                  Declan Quinn                     

Kinostart:               3. September 2015
Home Entertainment:      -

Verleih:                 Sony Pictures Releasing

(Quelle: vipmagazin)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s