dirty-grandpa

DIRTY GRANDPA | Der Ältere ist hier der Jüngere

Super-Hottie Zac Efron an der Seite von Hollywoods Schauspiellegende Robert De Niro: diese quietschbunte Komödie kann nur krachen! In DIRTY GRANDPA machen die beiden als Großvater und Enkel die Straßen unsicher und brechen dabei jedes nur erdenkliche Tabu.

DirtyGrandpa_Plakat_1_Deutsch_neuerTitel_700

© Constantin Film

Inhalt

Nach dem Tod seiner Frau glaubt der Rentner Dick (Robert De Niro), dass nun die Zeit gekommen ist, noch einmal so richtig die Sau rauszulassen. Seine Gemahlin gab ihm vor ihrem Tod den Segen dazu, was sollte ihn also stoppen? Nun, die Spaßbremse ist ausgerechnet Enkel Jason (Zac Efron), den der Opa zum Spring Break nach Florida mitnimmt. Der spießige junge Mann kann kaum fassen, dass er und sein Großvater zu Party-Tagen in Daytona Beach sind, so kurz vor Jasons Hochzeit mit Meredith (Julianne Hough) – aber Dick ist weiterhin voll in Feierlaune, zumal es an einer Raststätte zwischen ihm und der frechen Lenore (Aubrey Plaza) gehörig gefunkt hat. Auf dem wilden Trip kommen sich Großvater und Enkel dann unerwartet näher und inmitten von Saufereien, Schlägereien und Flirts steht Jason plötzlich vor der Frage, ob die Ehe mit Meredith wirklich das ist, was er will…

Kritik

Als Schauspieler erreicht man definitiv irgendwann den Punkt, wo man alles und jeden gespielt hat. Jede erdenkliche Rolle taucht im Lebenslauf auf. Man hat unzählige Preise gewonnen. Man war stets der akkurate Darsteller, der allein durch seine Leistung aufgefallen ist und von der Presse gefeiert wurde. Robert De Niro gehört zu einer Zunpft an Schauspielern in Hollywood, die regelrecht verehrt werden, aufgrund von enorm guter Performance in Filmen jeglicher Art. Seien wir mal ehrlich zu uns selbst. Wenn wir jahrelang die gleiche Arbeit machen, wird uns einfach langweilig. Das dachte sich Robert De Niro auch, als er gemeinsam mit Schönling Zac Efron den recht sinnfreien Film DIRTY GRANDPA gemacht hat. Sicherlich ist Dirty Grandpa kein Werk aus der Blockbuster-Wunderkiste, doch so derbe diesen Film zu zerreißen kann ich nicht ganz verstehen. Witzig ist die Geschichte von Opa und Enkel allemal, und mein Gott hat De Niro einfach mal einen Film außerhalb des guten Geschmacks gemacht. Probieren geht über studieren lautet hier die Devise. Die familiäre Odyssee ist im besten Sinne von Bad Neighbors inszeniert worden von Dan Mazer. Viele Pointen zünden und auch optisch ist den Damen von 12 bis 80 einiges geboten. Also einfach mal den Kopf ausschalten, zurücklehnen und den Trip des ungleichen Paars, dessen Verwandtschaft gar nicht so offensichtlich ist, wie auf dem Papier, genießen.

Fazit: Lose Handlung, grandiose Darsteller – dieser Trip an den Rand des Zwerchfells macht einfach Laune. Kopf aus, Film an!

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Dirty Grandpa
Produktionsland/-jahr:   US 2016
Laufzeit:                102 min
Genre:                   Komödie

Regie:                   Dan Mazer
Drehbuch:                John Phillips
Kamera:                  Eric Alan Edwards 

Kinostart:               11. Februar 2016
Home Entertainment:      -

Verleih:                 Constantin Film

(Quelle: vipmagazin)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s