Mortal Kombat XL

MORTAL KOMBAT XL | Exzessive Gewaltorgie extra large

MORTAL KOMBAT XL kombiniert eine beispiellose, kinogleiche Präsentation mit brandneuem Gameplay und bietet die intensivste Beat´em Up-Erfahrung aller Zeiten. Die Spieler werden durch die vollständige Vernetzung zudem in einen globalen Online-Wettbewerb katapultiert, in dem jeder Kampf im Ringen um die Weltherrschaft zählt.

Inhalt

Der Beat ’em Up Hit des Jahres 2015 kehrt zurück – im XL-Format! Mortal Kombat XL ist die ultimative Edition von NetherRealm Studios’ bestverkauften und vielfach ausgezeichneten Martial Arts-Spielefranchise, und enthält alle bisher veröffentlichen Charakter & Skin DLC Packs, sowie zahlreiche brandneue Inhalte und Kämpfer des Kombat Pack 2, wie z.B. Alien, Leatherface, Triborg und Bo’ Rai Cho! Somit sind spannende und blutige Kämpfer das Nonplusultra und das absolute Aushängeschild dieser Extra-large-Version.

Test

Erstmal ein Hoch auf die USK, die diesen Prügel-Epos uncut in die Häfen der deutschen Gamer-Gemeinschaft haben laufen lassen. MORTAL KOMBAT XL ist die erweiterte Fassung von Mortal Kombat X und bietet mit diversen Add Ons alles was der Hardcore-Kämpfer begeistern wird. Am Gameplay haben die Entwickler nichts verändert, daher werden Fans der Reihe keine nennenswerten Neuerungen finden. Für Neueinsteiger indes bedarf es einiger Einarbeitung, um das anfänglich gewöhnungsbedürftige Handling zu verstehen. Doch hat man dann einmal den Dreh raus, dann geht die exzessive Orgie richtig los. Als häufiger Kritikpunkt liest man in unterschiedlichen Foren, dass die DLCs in Deutschland neben der Haupt-Disc nur als Codes auf zwei Zetteln beigefügt wurden. Das Gamer-Herz ist auf die Grundmauern erschüttert. Verständlich, dass sich viele die XL-Version zugelegt haben, um eine gewisse Einfachheit im Spielablauf zu erhalten. Doch die Add Ons und Updates, die mit einer Größe von ca. 10 GB aufschlagen, müssen installiert werden. Erst dann entfaltet Mortal Kombat XL seine volle Wirkung.

Highlights der XL-Version sind definitiv die zusätzlichen Charaktere. So finden sich Xenomorph aus Alien, Leatherface, Triborg oder Bo’ Rai Cho auf bekannten und neuen Schauplätzen wieder, aber auch die klassischen Charaktere erfreuen uns nachwievor immenser Beliebtheit. Tja, damit stehen unterschiedliche Kämpfer und Fatalities auf dem Programm. Die Fights werden sehr realistisch und anschaulich präsentiert – wobei sich der Realismus eher auf die Physik und Darstellung der derb in Mitleidenschaft gezogenen Körper bezieht. Das sorgt bei sanften Gemütern für herbes Erstaunen. Hier spritzt nicht nur das Blut kreuz und quer, sondern hin und wieder auch mal Körperteile. Besonders beeindruckend und detailgetreu sind die Darstellungen der beliebten Fatalities, die dem ganzen Kampfgeschehen das i-Tüpfelchen aufsetzen.

Fazit: Grafisch und inhaltlich macht Mortal Kombat XL einen erstklassigen Eindruck. Weitreichend sind die Ebenen der Kampfplätze: im Vordergrund spielt sich das Hauptereignis ab, während im Hintergrund allerhand anderer toller Sachen passieren. Das bringt zusätzliche Bewegung ins Spiel. Durch die bestechende Schärfe werden in jeder Szene die markanten Details reich wiedergegeben. Sein Übriges tut dann noch der Sound im feinen DTS.

Plattform: PS4 | XBOX ONE

USK 18 (rot)Genre:                    Beat 'em Up
Entwickler:               NetherRealm Studio
Publisher:                Warner Bros. Interactive Entertainment       
Veröffentlichung:         3. März 2016

(Quelle: Warner Bros. DE)

Advertisements

7 Kommentare

  1. Danke für die Antwort! Ich finde, Du hättest halt genau das schreiben sollen, was Du jetzt hier geantwortet hast, denn das sagt viel besser aus, was Du eigentlich sagen wolltest. 🙂

    1. Ich Pflichte dir bei, aber du darfst das „sehr realistisch“ nicht zu ernst nehmen. MKXL ist reine Brutalität, die fernab von Realismus sich bewegt. Ich wollte viel mehr zum Ausdruck bringen, wie realistisch die Darstellungen der Körper und Fatalities sind. Vielleicht habe ich mich da etwas unglücklich ausgedrückt. 🙂

      1. Danke für die Antwort! Ich finde, Du hättest halt genau das schreiben sollen, was Du jetzt hier geantwortet hast, denn das sagt viel besser aus, was Du eigentlich sagen wolltest. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.