ratchet-und-clank

RATCHET & CLANK | Helden aus der zweiten Reihe

Nun hat es es das erfolgreichen Videospiel-Franchise von Sony auch auf die Leinwand geschafft: In RATCHET UND CLANK müssen die Galaxie Solana vor ihrem größten Feind retten, dem Alien Drek, der das gesamte Universum bedroht.

ratchet-und-clank-poster

© Constantin Film

Inhalt

Ratchet, ein tollkühner „Lombax“ und der letzte seiner Art, wuchs ohne Familie auf einem abgelegenen Planeten auf und träumt schon sein ganzes Leben lang davon, ein gefeierter Held zu sein. Clank ist ein etwas zu klein geratener Roboter mit mehr Köpfchen als Muskelkraft. Als die beiden ungleichen Freunde eine gefährliche Waffe entdecken, die fähig ist, ganze Planeten zu zerstören, schließen sie sich mit den glorreichen Galactic Rangers zusammen, um die Galaxie zu retten. Auf ihrer gefährlichen Mission lernen sie, was Freundschaft und Mut wirklich bedeuten und wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben.

Kritik

Neben Buchvorlagen, treten vor allem Videospiele immer stärker in den Focus von Filmauswertungen. Die zusätzliche Ideenquelle bereichert oder schadet zu gleichen Teilen. Er erfordert das richtige Fingerspitzengefühl um eine Adaption gewinnbringend umzusetzen und vor allem schmackhaft zu vermarkten. Mit RATCHET & CLANK bin ich nur im Ansatz vertraut, somit konnte ich zunächst mit dem Film wenig anfangen, doch erste Bilder versprachen mir ein lustiges und in Ansätzen kindgerechtes Abenteuer mit einer Prise Action. An für sich ist der Film auch ordentlich animiert worden und ist in Sachen Animationsfilm überraschend spannend erzählt. Jedoch beginnt hier auch das erste Problem: er hätte für einen Kinderfilm durchaus lustiger sein können. Sicherlich gibt es die einen oder anderen grandiosen Schmunzler und Pointen, aber sind diese zu rar gesät worden. Dies verliert man als Zuschauer auch recht schnell aus den Augen, da die rasante Story einiges wieder an Boden gut macht. Grundsätzlich benötigt man die Videospiel-Grundlage als Laie nicht. Ratchet & Clank sind selbsterklärend und unterhaltsam. Das ungleiche Duo ist charmant und tollpatschig, gleichsam aber auch mutig und nett anzusehen. Er kann sich wunderbar gegen die großen Disney-Animationsfilme behaupten und funktioniert über weite Strecken enorm gut. Man sollte durchaus die Alterfreigabe von 6 Jahren berücksichtigen, denn die flotte Erzählung mit der einen oder anderen Schießerei oder Kampfeinlage könnte den besonders kleinen Zuschauer zu heftig sein.

Fazit: Für einen Animationsfilm der fast ausschließlich das kleine Publikum anspricht, hätte er durchaus komischer sein dürfen. Genauso bremst der teilweise düstere Touch die sonst so freundliche Stimmung des Films. Nichtsdestotrotz ist Ratchet & Clank ein kurzweiliger Spaß geworden, der den Laien anspricht, aber vor allem dem begeisterten Fan der Videospielreihe mehr zusagen wird. 

FSK ab 6 (gelb)Originaltitel:           Ratchet & Clank
Produktionsland/-jahr:   HK/CA/US 2016
Laufzeit:                94 min
Genre:                   Action, Abenteuer, Animation

Regie:                   Kevin Munroe, Jericca Cleland
Drehbuch:                T.J. Fixman, Kevin Munroe, Gerry Swallow
Kamera:                  Anthony Di Ninno

Kinostart:               28. April 2016
Home Entertainment:      22. September 2016

Verleih:                 Constantin Film

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s