Liebe zwischen den Meeren

LIEBE ZWISCHEN DEN MEEREN (THE LIGHT BETWEEN OCEANS) | Hier ist alles Gold, was glänzt

LIEBE ZWISCHEN DEN MEEREN ist ein Drama mit Michael Fassbender und Alicia Vikander und handelt von einem Ehepaar, dass ein schiffbrüchiges Kind adoptiert, aber Jahre später dessen wahre Herkunft aufdeckt.

liebe-zwischen-den-meeren_plakat

© Constantin Film

Inhalt

Westaustralien, der Erste Weltkrieg ist gerade vorbei: Ex-Soldat Tom Sherbourne (Michael Fassbender) ist nun Leuchtturmwärter auf dem abgelegenen Eiland Janus Rock. Er will allein bleiben – bis er Isabel Graysmark (Alicia Vikander) trifft. Sie ist ebenfalls vom Krieg gezeichnet, hat zwei Brüder verloren. Schnell lernen Tom und Isabel sich kennen und lieben, wenig später heiraten sie und bald wird Isabel schwanger. Der Kinderwunsch aber erfüllt sich erst auf ungewöhnlichem Wege: Nach einer Fehlgeburt in tiefer Trauer, finden Tom und Isabel ein Boot mit einem toten Mann und einem schreienden Baby am Ufer. Das Paar beschließt, das kleine Mädchen aufzuziehen, als wäre es das eigene Kind. Dann, eines Tages, treffen Tom und Isabel eine Frau, die angeblich die leibliche Mutter des Kindes ist: Hannah Roennfeldt (Rachel Weisz)…

Kritik

Das Meer als Symbol für Unruhe, Sehnsucht und Wünsche zu inszenieren, ist ein Kniff vom ambitionierten Derek Cianfrance, der seinerseits als großes Talent auf dem Regiestuhl gehandelt wurde und mit Werken wie Blue Valentine und The Place Beyond the Pines dies auch eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. LIEBE ZWISCHEN DEN MEEREN, welcher für den Heimkinostart quasi eine deutsche Staatsbürgerschaft erhielt (der Film lief in unseren Kinos unter dem Originaltitel The Light Between Oceans), ist nicht der erhoffte dritte Streich von Cianfrance geworden, dennoch wird er mit seiner Inszenierung die Buchliebhaber auf seiner Seite haben. Liebe zwischen den Meeren ist aufgeladen mit Emotionen und wesentlich unruhiger als man vermutet hätte. Hier bringt nicht der Storch das Kind, sondern das Meer. Gezeichnet vom Krieg und der Fehlgeburt erreicht den beiden gebeutelten Menschen Tom und Isabel, die herausragend verkörpert werden von Michael Fassbender und Alicia Vikander, das endlich so sehnsüchtig erwartete Glück. Bis zum Tag, als die scheinbar echte Mutter ins friedliche Leben der beiden tritt. Ein Kampf zwischen Recht und Moral entfacht. Ein Moment, den Cianfrance packend einfängt und damit dem Buch würdig wird. Selbst das Wetter schlägt je nach Gefühlslage der Protagonisten um und verstärkt das visuelle Bild von Liebe zwischen den Meeren. Doch um so näher das Ende rückt, desto undurchsichtiger wird der Konflikt um das Kind und die Eltern. Anfangs so klar gesetzte Grenzen, verschwimmen zunehmend im Wechselbad der Gefühle. Es wird der Punkt erreicht, wo man als Zuschauer nicht mehr weiß, auf wessen Seite man sich stellen soll. Dies ist verwirrend, selbst für die Darsteller, die erst im letzten Abschnitt wieder für intensive und ergreifende Momente sorgen.

Fazit: Ein „Must-see“ für Dramatiker, Literatur-Junkies und Nah-am-Wasser-gebaute. Liebe zwischen den Meeren macht so viel richtig, gibt uns Emotionen und einen für die Handlung notwendigen Konflikt zwischen Moral und Recht. Cianfrance verstärkt seine Inszenierung mit den Naturgewalten und schafft somit ein vollwertiges Bild eines gebeutelten Dramas, dass für ordentlich Tränen sorgen wird.

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           The Light Between Oceans
Produktionsland/-jahr:   UK/NZ/US 2016
Laufzeit:                133 min
Genre:                   Drama, Romanze

Regie:                   Derek Cianfrance
Drehbuch:                Derek Cianfrance
Kamera:                  Adam Arkapaw

Kinostart:               8. September 2016
Home Entertainment:      2. Februar 2017

Verleih:                 Constantin Film

(Quelle: Constantin Film)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s