the-lego-batman-movie

THE LEGO BATMAN MOVIE | Die One-Man-Show eines Superklötzchens

Nach dem großen Erfolg von The LEGO Movie erlebt Batman sein erstes Soloabenteuer: THE LEGO BATMAN MOVIE. Diesmal geht es um die Frage, ob der düstere Verbrechensbekämpfer wirklich glücklich sein kann, trotz enormen Vermögen und unerschöpflichen Sexappeal.

the-lego-batman-movie-1

© Warner Bros. Germany

Inhalt

LEGO-Batman erlebt nach seinem ersten Leinwand-Auftritt in „The LEGO Movie“ nun ein Solo-Abenteuer, in dem es um die Frage geht: Kann Batman glücklich sein? Wir erfahren, dass Batman einst als Bruce Wayne ein Kind adoptierte – aus Versehen auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Doch der Sohnemann, Dick Grayson alias Robin, nagt dem Heldenpapa mächtig an den Nerven: Im Gegensatz zu Batman ist er nämlich die ganze Zeit super-positiv drauf – und er will im Batmobil vorne sitzen, was natürlich gar nicht geht. Zumal Batman ohnehin schon genug Stress mit dem Joker hat. Der will dem Dunklen Ritter unbedingt beweisen, dass er der größte Bösewicht aller Zeiten ist, woran Batman so seine Zweifel hat. Ein Duell der Egos ist unausweichlich…

Kritik

Brick-A-Lot. Der Hype um die kleinen bunten Steinchen aus Plastik nimmt scheinbar kein Ende, nach den ersten Animationsserien basierend auf dem Klötzchen-Franchise, kamen wir 2014 in den Genuss eines Blockbuster-Animationsfilms der besonderen Art. Der Mix aus Steinchen, Comedy und brachialer Action hat eingeschlagen wie eine Bombe, daher lag es auf der Hand, dass nun ein Spin-off die Massen weiter anheizen soll. In The LEGO Movie konnten wir bereits mit einigen beliebten Charaktere wie Superman, Wonder Woman oder Gandalf eine tiefe Verbundenheit aufbauen. Doch einer blieb ganz besonders im Gedächtnis: der Fledermaus-Mann aka Batman. Der Rächer in schwarzer, muskelnbetonender Rüstung legt nun ein flottes Soloabenteuer aufs Bankett und dies sogar unterhaltsamer, als es noch in The LEGO Movie der Fall war. Mit viel Witz und Charme sowie in bester LEGO-Manie lässt uns Batman nur schwer Luft holen. Die unendlich vielen grandiosen Momente sind herrlich erzählt und selbstironisch. Wir lernen Batman sogar von einer sensiblen Seite kennen, was er am liebsten isst und welche außergerechtlichen Aktivitäten er nachkommt. THE LEGO BATMAN MOVIE ist ein Fest für Klein und Groß und beste Unterhaltungskunst. Selbst die eingefleischten Batman-Fans werden ihre Freude mit diesem kunterbunten Streifen von Chris McKay haben, aber auch Quereinsteiger werden vollends bedient.

Fazit: Nicht nur Gerechtigkeit kann Batman, sondern auch rappen. Sein Talent ist grenzenlos, genauso wie seine überschätzte Art die Dinge anzugehen. Ausgestattet mit viel Selbstironie stellt er sich den Herausforderungen und verzaubert mit seinem lässigen Auftreten garantiert eine Vielzahl von Kinogängern.

FSK ab 6 (gelb)Originaltitel:           The LEGO Batman Movie
Produktionsland/-jahr:   DK/US 2017
Laufzeit:                104 min
Genre:                   Animation, Komödie

Regie:                   Chris McKay
Drehbuch:                Seth Grahame-Smith, Chris McKenna, Erik Sommers uvm.
Musik:                   Lorne Balfe

Kinostart:               9. Februar 2017
Home Entertainment:      6. Juli 2017

Verleih:                 Warner Bros. Germany

(Quelle: Warner Bros. DE)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s