wovon-traumt-das-internet

[DoDo] WOVON TRÄUMT DAS INTERNET? | Die Evolutionsgeschichte des Cyberspaces

WOVON TRÄUMT DAS INTERNET? – Die unglaubliche Geschichte der digitalen Welt und ihrer unzähligen kleinen und großen Evolutionen und Revolutionen – erzählt und dokumentiert von Werner Herzog, einem der renommiertesten und spannendsten Filmemachern der Welt.

Wovon träumt das Internet?

© Koch Media

Inhalt

Werner Herzog erzählt in Episoden die Geschichte der digitalen Welt von ihrer Geburt auf einem Uni-Campus in Kalifornien bis hin zu ihren ungewissen Zukunftsprognosen zwischen Utopie und Dystopie. In Interviews mit Wissenschaftlern und Experten, wie dem Tesla-Gründer Elon Musk, reflektiert er kritisch über die bedeutendste Erfindung des 20. Jahrhunderts, die unser Leben in jedem denkbaren Bereich radikal verändert hat. Cyberkriege, künstliche Intelligenz, der Verlust von Privatsphäre und Krankheiten als Folge der permanenten Bestrahlung – alle werfen die Frage auf, ob uns die Kontrolle über unsere Kreation bereits zu entgleiten droht. Was sind die Folgen einer Welt, in der digitale und reale Grenzen verschwimmen?

Kritik

Das Internet. Unzählige Weiten. Wissen, wie Sand am Meer. Zerstörungskraft, wie ein Militär. Es ist Freund und Feind zu gleich. Sprungbrett für künftige Stars oder Fass ohne Boden, worin viele sich verlieren. Was als kleine Idee in Kaliforniern in den 1980er-Jahren entstand, gehört heutzutage zu unserer Kommunikation und alltäglichen Informationsbeschaffung dazu. Das Leben ist hektischer und schneller geworden, und mit ihr haben sich auch unsere Bedürfnisse geändert. Wir haben kaum noch Zeit ein Buch aufzuschlagen, um nach einem Begriff oder Ähnlichem zu suchen. Ins Suchfenster der größten Online-Suchmaschine Google eingegeben, erhalten wir in Millisekunden unsere benötigte Information. Das Internet hat das Leben bequemer, aber auch wirklich besser gemacht? Viele Mythen, Legend und vor allem Fragen ranken sich um den neuen besten Freund des Menschen: das Internet. Werner Herzog ist ein begnadeter Filmemacher und seit Jahrzehnten im Filmgeschäft unterwegs, wenn er sich einem Thema zuwendet, so kann man von ausgehen, ungefiltert die Wahrheit zu erhalten. Auch wenn nicht immer ganz ruckelfrei, begeistert uns fundiertes Wissen und tolle Expertenmeinungen. Gepaart mit beeindruckenden Aufnahmen vervollständigt sich ein Bild, dass wir in Wirklichkeit nur selten bemerken und sehen. WOVON TRÄUMT DAS INTERNET? ist Herzogs bislang beste Dokumentation, die uns einerseits Hoffnung macht, aber auch mit ihrem Blick in die Zukunft beunruhigt. Kaum zu glauben, welchen Wandel das Internet vollzogen hat. Welche Auswirkungen der weitere Fortschritt auf die Menschen hat und wie die digitalen Medien durch den Menschen selbst beeinflusst werden. Jedes angesprochene Thema ist so umfangreich und spannend aufgegriffen, dass dies der ideale Nährboden für einen einzelnen Sci-Fi-Film sein könnte. Herzog regt mit seiner Dokumentation an und liefert schier unendliche Denkanstöße, die währenddessen und im Nachgang fesseln und uns beschäftigen. Ein klarer Daumen hoch für Herzogs Wovon träumt das Internet?

Fazit: Kurioserweiser erhält der Zuschauer keine Antwort auf die Frage, Wovon träumt das Internet? Diese Frage müssen wir uns nach gut 100 Minuten aus angeschnittenen Themenkomplexen und Expertenmeinungen selber ableiten, doch dieser Prozess macht dieses intellektuelle Werk so aufregend. Wie setzen uns bewusst mit den Vor- und Nachteilen des Internets auseinander. Dabei ertappen wir uns selbst, wie abhängig wie doch eigentlich vom World Wide Web sind. Suchtpotential auf der einen Seite, Hoffnungsträger auf der anderen Seite. Herzog geht das geschickt an und beweist, dass er zur hohen Zunft der Filmemacher gehört. 

Originaltitel:           Lo and Behold, Reveries of the Connected World
Produktionsland/-jahr:   US 2016
Laufzeit:                98 min
Genre:                   Dokumentation

Regie:                   Werner Herzog
Produktion:              Werner Herzog, Rupert Maconick
Kamera:                  Peter Zeitlinger

Kinostart:               -
Home Entertainment:      23. März 2017

Verleih:                 Koch Media

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s