Hitman

[Nachspiel] HITMAN – DIE KOMPLETTE ERSTE SEASON | Auf leisen Sohlen zum Erfolg

Das Steelbook von HITMAN: DIE KOMPLETTE ERSTE SEASON bietet die ultimative Version des Spiels, mit über 100 Stunden Gameplay – inklusive sämtlicher Missionen und Schauplätze von Frankreich über Italien und Marokko bis hin zu Thailand, den USA und Japan. Werden Sie zu Agent 47 und erledigen Sie hochrangige Zielpersonen in einem intensiven Spionage-Thriller. Die Disc-Version kombiniert somit alles, was bisher nur digital erhältlich war inklusive aller Optimierungen und dem Feedback der Community an die Entwickler und das alles in einem hochwertigen Steelbook zusammen mit zahlreichen Download-Inhalten.

Zum Spiel

Das mittlerweile sechste „Hitman“ vom dänischen Entwicklerstudio IO Interactive spielt sieben Jahre nach den Ereignissen von „Hitman – Absolution“. Sie schlüpfen einmal mehr in den schwarzen Anzug des glatzköpfigen Profi-Killers Agent 47, um im Namen der Geheimorganisation International Contract Agency (ICA) hochrangige Ziele auf der ganzen Welt auszuknipsen. Bevor die Geschichte an Fahrt aufnimmt, macht das Action-Schleichspiel jedoch zunächst einen Zeitsprung zurück ins Jahr 1999. Genauer gesagt in eine geheime ICA-Trainingseinrichtung, wo Sie auf sehr unterhaltsame Weise die Grundlagen von Steuerung und Spielmechanik erlernen.

Test

Agent 47 begann vor rund 20 Jahren seine Karriere als „Hitman“. Viel Wasser floß in der Zeit die Spree runter und auch unser Auftragskiller hat sich grafisch verbessert, aber seine Tödungsweisen sind die selben geblieben: unbemerkt bleiben, leise ausschalten und keine Spuren hinterlassen. Mit dem bekannteste Stealth-Spiel der letzten Jahrzehnte haben die Fans nun mit HITMAN – DIE KOMPLETTE ERSTE SEASON von den dänischen Entwicklern Io-Interactive und dem Publisher Square Enix ein schönes Paket geschnürt bekommen, dass die letzten umfangreichen Download-Inhalte mit vielen weiteren Extras in einem schönen Steelbook zusammenfasst.

Die größte Stärke dieser hochwertigen Hitman-Kollektion sind die komplett offenen Level und das klassische Sandbox-Gameplay. Das war im Vorgänger noch anders, denn in diesem wurden die Missionen in verschiedene Abschnitte unterteilt. Dabei liebt es ganz beim Spieler, wann, wie und wo er mit Agent 47 seine Ziele in den insgesamt sieben Szenarien um die Ecke bringt. Zu Beginn einer jeden Mission heißt es erstmal das Areal auszukundschaften und einen möglichen Plan zu schmieden. Dabei liegt erstmal der Fokus auf der Zielperson: Wo ist ihr Aufenthaltsort? Wie kann man diese unauffällig erreichen? An welchen Orten ließen sich die Leichen beseitigen, damit der Held nach getaner Arbeit unbemerkt fliehen kann? Und vor allem: Was tun, wenn das überall herumwuselnde Wachpersonal doch mal Alarm schlägt? Es liegt also ganz beim Spieler, wie er seine Zielperson ausschaltet. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Besonders erfreulich für Quereinsteiger, die mit „Hitman“ noch nicht viel oder gar keine Zeit verbracht haben: In jeder Mission gibt sieben bis acht sogenannte „Gelegenheiten“, die einem dem Weg weisen, wie man eine Zielperson auf möglichst unentdeckte und kreative Weise ausknipst.

Hitman – Die komplette erste Season kommt je nach persönlicher Spielweise mit ca. acht bis 14 Stunden langen Story daher. Das ist absolut solide, doch damit ist der Spielspaß noch lange nicht zu ende. Es warten auf den Spieler verschiedene Sammelaufgaben, zusätzliche Herausforderungen und Sonder-Spielmodis. Dies motiviert jedes Mal aufs Neue, die Level durchzuspielen. Im Eskalation-Modus beispielsweise müssen Ziele unter Berücksichtigung bestimmter Vorgaben ausgeschaltet werden. Und weil das so schön ist, ganze fünfmal hintereinander und mit jeder neuen Eskalationsstufe steigt auch die Schwierigkeit der Aufgabe.

Was sonst noch bleibt im Vergleich zum Vorgänger Absolution ist der extrem erweiterte Contracts-Modus. Hier bestimmt der Spieler ein Szenario und legt bis zu fünf Zielpersonen fest, die er anschließend töten muss. Gelingt dem Spieler mit 47 die Flucht, so werden alle Eigenschaften (Art der Kleidung und Tötungsvorgang bzw. Methode) vom Spiel gemerkt. Darauf basierend erstellt es eine Online-Herausforderung, die andere „Hitman“-Spieler nun auf gleiche Weise knacken müssen. Ein weiterer Grund, warum Hitman – Die komplette erste Season so einen hohen Wiederspielwert besitzt.

Unerfreulich sind nur wenige Dinge. Besonders ins Gewicht fällt dabei die recht unbefriedigend endende Geschichte sowie die fehlende deutsche Sprachausgabe. Einzig deutsche Untertitel vermitteln dem Spieler, was nun gerade Phase ist. Für englischaffine Spieler sicherlich kein Problem, aber ist es für geliebte „Hitman“-Spieler eine schon erhebliche Umstellung, was das Spielgefühl sicherlich etwas trüben dürfte. Ebenso auch die herben KI-Aussetzer und die langen Ladezeiten (kein Wunder bei so weitläufigen Level). Da drückt man aber eher ein Auge zu.

Fazit: Wo Hitman drauf steht, ist auch Hitman drin. Sieht man von den kleinen Wehwehchen ab, ist dieses Steelbook ein absolutes Must-have in der Spielesammlung. Große offene Spielwelten lassen viel Platz für Fantasie und das steigert enorm den Wiederspielwert. Daumen hoch, wenn dieser auch nicht gänzlich durchgestreckt ist.

Plattform: PS4 | XBOX ONE | PC

USK 18 (rot)Genre:                    Stealth-Action
Entwickler:               Io-Interactive
Publisher:                Square Enix    
Veröffentlichung:         31. Januar 2017

(Quelle: SquareEnixGermany)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s