59213-tanz-der-teufel-poster

TANZ DER TEUFEL | Jugendschützer können sich endlich zurücklehnen

Nach 30 Jahren im Schatten der Beschlagnahmung, bekommen Horror-Fanatiker mit dem Kultstreifen TANZ DER TEUFEL von Sam Raimi endlich die 85-minütige und ungekürzte Fassung in einer besserer Qualität serviert. Die Remastered Version sieht nicht nur hübscher aus, sie bietet auch alles was man für einen gruseligen Abend benötigt. 

Tanz der Teufel_Cover

© Sony Pictures Home Entertainment

Inhalt

Fünf junge Menschen gönnen sich ein paar Tage Auszeit in einer Hütte im Wald: Ashley (Bruce Campbell), Cheryl (Ellen Sandweiss), Scott (Hal Delrich), Linda (Betsy Baker) und Shelly (Theresa Tilly). Doch als sie im Keller des Hauses ein Buch sowie ein Tonbandgerät finden, werden sie in einen wahren Albtraum hineingezogen. Denn als sie das Band abspielen, berichtet der vorherige Bewohner der Hütte, dass das Buch Formeln zur Beschwörung von Dämonen enthält… und spricht diese Formeln auch noch laut aus. Es kommt, wie es kommen musste – im Wald werden übernatürliche Gewalten entfesselt, denen die Gruppe schutzlos ausgeliefert ist. Nach und nach dringen Dämonen in die Jugendlichen ein und sorgen so dafür, dass diese sich gegenseitig dezimieren.

Kritik

Heute ist der Tag gekommen, wo Fans des guten Horrors auf die Straßen gehen werden. Sie liegen sich lachend und weinend im Arm, und zelebrieren ein Stück Filmgeschichte. TANZ DER TEUFEL hat es nach über drei Jahrzehnten geschafft, ungeschnitten und optisch verbessert in den deutschen Läden zu landen. Fortan feiern wir zweimal im Jahr Geburtstag und zünden eine Kerze für die Inkarnation des Kultes an. Sam Raimi hat dem Horrorfilm einen großen Dienst erwiesen. Nach staubigen Jahren des Videotheken-Horrors, Gore- und Splatter-Wahnsinn, hat er eine klare Linie verfolgt und alles in ansehnliche Form gepresst. Herausgekommen ist ein Feindbild für Jugendschützer. Die Beschlagnahmung kam schnell und Deutschland versank in tiefster Trauer. Gefühlt einer Teilung Deutschlands nahe, war dieses Filmstück ein Tabu- und Krisenthema. Die Bevormundung seitens der Behörden war ja bis vor kurzem immer noch heiß diskutiert. Aber die Zügel werden im Film- und Videospielsektor glücklicherweise allmählich gelockert. So können wir Tanz der Teufel endlich mit viel Vergnügen genießen. Wenngleich nach heutigen Standards dieser Film veraltet wirken mag, so hat er einen Grundstein gelegt und überzeugt mit seiner brutalen und mitreißenden Inszenierung für viele schlaflose Nächte. Jetzt gibt es keine Importe mehr, die der Zoll abfängt. Jetzt gibt es Filmgeschichte regulär ohne Abstriche zu kaufen.

Fazit: Viel zu sagen gibt es nicht mehr zu Tanz der Teufel. Jedes Kind kennt den einst verbotenen Streifen, der Mütter an den Rand der Verzweiflung gebracht hat. Die Zeiten sind nun vorbei – Gott sei Dank! Die Besinnung der Behörden, Filme als Kunst wahrzunehmen und nicht länger als brotlos und brutal zu brandmarken, wird auch in Zukunft weitere Titel auf den Index zurück in unsere käufliche Reichweite bringen. 

FSK ab 16 (blau)Originaltitel:           The Evil Dead
Produktionsland/-jahr:   US 1981
Laufzeit:                85 min
Genre:                   Horror

Regie:                   Sam Raimi
Drehbuch:                Sam Raimi
Kamera:                  Tim Philo

Kinostart:               10. Februar 1984
Home Entertainment:      28. März 2017

Verleih:                 Sony Pictures Home Entertainment

(Quelle: Pro Movie Kino)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s