gold-mit-matthew-mcconaughey-und-edgar-ramirez

GOLD | Gier hat eine neue Farbe

Regisseur Stephen Gaghanerzählt in seinem zweiten Kinofilm GOLD die wahre Geschichte von zwei Männern zwischen Gier und Wahnsinn. Die Hauptrollen sind brillant mit Matthew McConaughey, Edgar Ramirez und Bryce Dallas Howard besetzt.

gold

© STUDIOCANAL

Inhalt

Eine kühne Idee, ein unglaubliches Abenteuer und ein riesiger Börsenskandal: Der erfolglose Goldsucher Kenny Wells (Matthew McConaughey) giert nach dem großen Coup. Als er auf den charismatischen Geologen Michael Acosta (Édgar Ramírez) trifft, starten sie ein waghalsiges Abenteuer. In den unerforschten Tiefen des Dschungels von Indonesien machen sie sich auf die Suche nach Gold. Was sie dort finden, versetzt die Börsenwelt in Aufruhr und bringt ihnen den erhofften Reichtum. Doch was steckt wirklich dahinter?

Kritk

Biografisch-angehauchte Filme scheinen gerade Hochkonjunktur zu besitzen. GOLD entspringt ebenfalls einem Pool wahrer Begebenheiten, Geschehnisse oder beruht irgendwie darauf, wie es bekanntlich heißt. Es ist ein interessantes Porträt, eines Mannes, der eine Idee hatte und daran glaubte. Gold bedient sich der Identität Kenny Wells und versucht daraus Profit zu schlagen. Der Plan scheint aufzugehen bis zur Mitte des Films. Schwammiger und überfrachtet von Informationen, verliert sich der Film zunehmend in einer Umsetzung, die die Gemüter spalten wird. Wie auf einem Schiff auf hoher See, schwanken wir mit der Geschichte mit und dies schadet qualitativ dem Gesamteindruck von Gold. Er verliert seine klare und eindeutige Linie. Doch mit Matthew McConaughey bekommt der Film seinen erhabenen Retter. Darstellerisch sticht natürlich Matthew McConaughey aus der Masse der bekannten Gesichter heraus. Es ist eine Rolle, die ihm liegt und das sieht man. Gekonnt übertrumpft er seine Schauspielkollegen, nicht zuletzt auch der einer Ganzkörper-Veränderung. Respekt, was Schauspieler alles auf sich nehmen.

Fazit: Gold baut inhaltlich zum Ende ab, fängt sich aber dank Halbglatze, Wampe und schlechten Zähnen wieder. Diese erstaunliche Verwandlung und das Können McCounaugheys machen diesen Film sehenswert. Abstriche muss man in Kauf nehmen für einen grandiose Darbietung.

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Gold
Produktionsland/-jahr:   US 2016
Laufzeit:                120 min
Genre:                   Abenteuer, Drama, Thriller

Regie:                   Stephen Gaghan
Drehbuch:                Patrick Massett, John Zinman
Kamera:                  Robert Elswit

Kinostart:               13. April 2017
Home Entertainment:      -

Verleih:                 STUDIOCANAL

(Quelle: STUDIOCANAL Germany)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s