Rosemari_1

ROSEMARI | Humorvoll, charmant und sensibel

Das feinfühlige und humorvolle Roadmovie ROSEMARI kam bereits im September 2016 in die norwegischen Kinos. Nun dürfen auch die deutschen Zuschauer die skandinavische Leichtigkeit und Tragik sowie den bewegenden Humor kosten. 

Rosemari

© farbfilm verleih

Inhalt

Während Unn Toves Hochzeit bekommt eine Unbekannte auf der Toilette eines Restaurants ein Baby und verschwindet. Die Braut findet das Neugeborene und übergibt es den Behörden.  16 Jahre später treffen sich ­die beiden wieder: Rosemari, das Baby von damals, ist auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter und hofft, diese in Unn Tove zu finden. Die ist mittlerweile geschieden und erfolgreiche Journalistin eines Lokalsenders. Sie wittert eine spannende Story, aber vor allem Abwechslung in ihrem einsamen Leben, und beschließt Rosemari zu helfen. Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich Unn Tove und Rosemari auf eine emotionale Reise in die Vergangenheit, auf der nicht nur das Mädchen dem Geheimnis ihrer leiblichen Mutter immer näher kommt, sondern auch Unn Tove ihre Lebensentscheidungen in Frage stellt. Gemeinsam erfahren sie von einer hemmunglosen und doch gescheiterten Liebe und stoßen auf Rosemaris Mutter, die eine erstaunliche Wahrheit verbirgt.

Pressenotiz

Regisseurin und Drehbuchautorin Sara Johnsen erzählt in ihrem vierten Spielfilm die emotionale Geschichte zweier unterschiedlicher Frauen, die auf außergewöhnliche Weise zusammentreffen und sich gemeinsam auf die Suche nach ihrer jeweiligen Identität begeben. Unaufgeregt, humorvoll und doch zutiefst bewegend erzählt ROSEMARI von dieser besonderen Frauenbeziehung – der Tradition des skandinavischen Arthouse-Kinos folgend in leisen Tönen. Die entschlossene sechzehnjährige Rosemari wird von der Entdeckung Ruby Dagnall gespielt. Die junge Darstellerin, die eher zufällig zum Casting für Rosemari kam, avancierte nach dem erfolgreichen Kinostart in Norwegen zum Shooting Star und wurde von Kritikern hochgelobt. Tuva Novotny verkörpert die innerlich zerrissene Unn Tove. In weiteren Rollen sind Laila Goody, Helga Guren und Tommy Kenter zu sehen.

Fazit: Kaum ein Film hat zwei so starke Seiten: Zwei toughe Frauen und zwei Gefühle – lachen und weinen. Getrieben von Emotionalität meistert der Film viele Hürden und erfreut uns mit tragischer Komik. 

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Rosemari 
Produktionsland/-jahr:   DK/NO/DE 2016
Laufzeit:                95 min
Genre:                   Komödie

Regie:                   Sara Johnsen
Drehbuch:                Sara Johnsen
Kamera:                  Hélène Louvart, Erik Wilson

Kinostart:               18. Mai 2017
Home Entertainment:      -

Verleih:                 farbfilm verleih

(Quelle: farbfilmverleih)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s