81SGi-FO-zL._SL1500_

WOLFENSTEIN 2: THE NEW COLOSSUS | Immer mitten in die Fresse rein

Die Mission ist klar: Befreien Sie Amerika vom Regime und das auf äußerst kreative und brutale Art und Weise. Das ist WOLFENSTEIN 2: THE NEW COLOSSUS – Immer mitten in die Fresse rein.

Zum Spiel

Bei Wolfenstein II: The New Colossus schießen die Action und das Chaos in ungeahnte Höhen. Als B.J. „Terror-Billy“ Blazkowicz begeben Sie sich auf einen adrenalingeladenen Ritt mit einem bunten Haufen von Widerstandskämpfern, die alle das gleiche Ziel haben: Das Regime aus Amerika zu vertreiben! In riesigen Arealen und ausgestattet mit einem Arsenal schlagkräftiger Retro-SciFi-Waffen nehmen Sie es in diesem actiongeladenen Ego-Shooter mit Horden von technisch fortschrittlichen Regimesoldaten und Maschinenkommandanten auf.

Test

The New Order, nur besser! Lautet mein Fazit und das bereits vor Beginn der eigentlichen Zusammenfassung eines starken Abenteuers, das seines Gleichen sucht. Doch warum meine Begeisterung so früh zum Ausdruck kommt, liegt bereits bei ersten Ausschnitten und Bildern auf der Hand. Wir kämpfen als Blazkowicz wieder einmal gehen Horden von Nazis, die die schöne Heimat besudelt haben. Der Kampf gegen das Regime verlangt einiges ab. Auf heimischen Boden müsst ihr euch als Ein-Mann-Armee wieder einmal beweisen und ordentlich auf die Kacke hauen. Dabei ist der Start der Kampagne alles andere als fulminant und lässt zuerst Schlimmes erahnen. Verhaltener Beginn mit einem angeschlagenen Held.

Der blonde Hüne wirkt stark gezeichnet und alles andere als bereits dafür, sein Land zu befreien. Doch Blut ist dicker als Wasser und der Widerstand führt sich schließlich nicht von allein an. Also schlüpft der Spieler in seinen Hightech-Suit, schnappt sich eine der ultra durchschlagskräftigen Waffen und zieht in den Kampf gegen General Engel – und der Name ist nicht Programm.

„Immer mitten in die Fresse rein!“

So geht es also los: Vom U-Boot „Hammerfaust“ aus, geht es schießwütig zur Sache. Temporeich und alles andere als ein Spaziergang geht es brutal und blutig zur Sache. In postapokalyptischen Städten Amerikas hangelt sich der Spieler von Ballermission zu Ballermission, linear, aber äußerst flüssig und schnell. Aus einem Arsenal an perversen und todbringenden Waffen bahnt ihr euren Weg bis an die Spitze der Hitmans. Technisch auf höchstem Niveau bewegt sich Wolfenstein 2: The New Colossus und erfüllt sämtlicher Erwartungen an einen Shooter und legt sogar auch nochmal eine gehörige Schippe zu seinem Vorgänger drauf. Doch bevor ihr euch so richtig in Rage gespielt habt, ist der Spaß auch schon wieder vorbei. Die Kampagne wirkt äußerst kurz. Wenn es bekanntlich am schönsten ist, hört ihr auf zu zocken. Wirklich Schade!

Es erwartet euch ein Rausch, ein Fest für die Sinne. In abwechslungsreichen und fordernden Levels müsst ihr euren Gegner ordentlich mit Blei besorgen. Dabei wirkt Blazkowicz sogar noch menschlich und offenbart, dass er keine reine Tötungsmaschine ist, sondern auch Empfindungen hat.

Einziger Trost einer so schnell durchgespülten, aber grandiosen Inszenierung, sind die zahlreichen Nebenmissionen, die nicht nervig sind, sondern das Adrenalin aufrecht erhalten. Spaß, wird trotz der äußerst ernsten Thematik, groß geschrieben. Flotte Sprüche und witzige Momente sind ebenso vertreten, wie der blanke Horror. Panik wird euch lähmen. Sprengt die Fesseln des Regimes und erlöst euer Vaterland. Bereit zum Sterben? Muhahaha.

Fazit: Was für eine Fortsetzung, die zunächst seicht beginnt, sich aber in flüssiger Action bis zum Höhepunkt freischießt. Die leider etwas kurz geraten Geschichte, wird doch rein und fast schon perfekt in Szene gesetzt. Das Leveldesign, die Gegner-KI, das verrückte Waffenarsenal und der Fakt, dass sie der einzige Soldat im Lande sind, der das Regine bezwingen kann, macht euch zur Ein-Mann-Armee ohne Makel. Ihr seid eine Drecksau, die austeilen kann und will. Euren Weg kreuzen geile Charaktere, Feuer und Untergang. Doch ihr habt auf jede zerstörerische Frage, die passende Antwort. Wolfenstein 2: The New Colossus ist ein Nachfolger, der wehtut. Zum Glück!

Plattform: PS4 | XBOX ONE | PC

USK 18 (rot)Genre:                    Shooter
Entwickler:               Machine Games
Publisher:                Bethesda Softworks   
Veröffentlichung:         27. Oktober 2017

(Quelle: BethesdaSoftworksDE)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.