AVENGERS: INFINITY WAR | Es ist angerichtet!

Die Regisseurs-Brüder Anthony und Joe Russo zeigten bereits mit „The Return of the First Avenger“ und „The First Avenger: Civil War„, dass sie genau die Richtigen für bildgewaltiges Action-Kino sind. Mit AVENGERS: INFINITY WAR erschaffen sie erneut ein atemberaubendes Actionspektakel und einen weiteren wichtigen Meilenstein im Marvel Cinematic Universe.

Avengers: Infinity War

© Walt Disney Studios Motion Pictures

Inhalt

Während die Avengers immer wieder damit beschäftigt waren, die Welt vor Gefahren zu beschützen, mit denen ein einzelner Held alleine nicht fertig wird, ahnten sie nicht, dass die größte Bedrohung in der Dunkelheit des Alls wartete: Thanos (Josh Brolin), eines der mächtigsten Wesen im Universum! Um noch mehr Macht zu bekommen, will er alle sechs Infinity-Steine sammeln. Die Artefakte würden ihm gottgleiche Kraft verleihen – die er einsetzen will, um auf einen Schlag die Hälfte der Weltbevölkerung zu vernichten. Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Thor (Chris Hemsworth), Black Widow (Scarlett Johansson) und die restlichen Avengers erkennen, dass sie ihre Differenzen hinter sich lassen müssen, um überhaupt eine Chance gegen den galaktischen Zerstörer zu haben. Doch um die Welt zu retten, braucht die Heldentruppe noch weitere Unterstützung. Verbündete finden sie unter anderem in den Guardians Of The Galaxy um Star-Lord (Chris Pratt), Gamora (Zoe Saldana) und Drax (Dave Bautista) sowie in Black Panther (Chadwick Boseman), dem neuen König von Wakanda…

Kritik

Zehn Jahre sind seit dem ersten Film aus dem Marvel Cinematic Universe vergangen. 2008 ließ man den Mann aus Stahl in Iron Man los und ebnete damit eine Reihe unfassbar erfolgreicher Folgefilme. Nach und nach bekamen die Helden Captain America, Thor & Co ihre Solo- und Koop-Filme, stellten sich einzeln oder gemeinschaftlich den grausamen Gegner und retteten nicht selten ihre Heimat und Freunde damit. Doch nun nimmt alles allmählich ein Ende. In AVENGERS: INFINITY WAR kehren alle Superhelden in einem Film zurück und die Liste an namenhaften Hollywoodgrößen kann sich sehen lassen. So ein Staraufgebot hatte bis dato kaum ein anderer Film. Doch bei dem Ensemble hört es nicht auf. Auch die Geschichte ist epischer und umfangreicher denn je, denn der größte Bösewicht des Universums trachtet nach dem Leben aller. Er will Zerstörung und Unheil bringen. Thanos ist der ultimative Endgener, der eine Schneise der Verwüstung hinterlassen wird. Der die Avengers und die Guardians of the Galaxy an den Rand der Vernichtung treibt. Die Russo-Brüder schufen den mit Abstand größten Film aller Zeiten. 149 Minuten bildgewaltige Action mit der gewohnten Komik, aber auch Dramatik. Es ist der erste Teil eines krönenden Abschlusses. Man muss sich auf Abschiede einstellen, doch aus der Asche der Gefallenen, steigen neue Helden empor. Doch der Abschied ist kein gewohnter, sondern einer mit einem großen Knall. Allein der Fakt, dass die Helden der Marvel-Filme nun alle vereint sind und diese Seite an Seite auf der großen Leinwand kämpfen, hat nicht nur bei mir für Gänsehaut gesorgt. Es ist ein erhabener Moment. Begleitet mit viel Wehmut. Ich rate jeden, diesen Film zu sehen und zu genießen; denn ich behaupte, etwas Vergleichbares wird es in absehbarer Zeit kein zweiters Mal geben (abgesehen von der Fortsetzung im kommenden Jahr).

Trotz der zehn Jahre Marvel-Kinogeschichte, unzähligen Abenteuern, gibt es noch immer großes Entwicklungspotential der einzelnen Figuren. Jeder bekommt eine für ihn lebenswichtige Erkenntnis und findet damit seinen Frieden einer dem offenbar Untergang geweihten Welt. Doch die Apokalypse macht gehörig Spaß, zumal die Guardians of the Galaxy ihren Charme und Witz einbringen. Aber auch Gefühle und Emotionen spielen eine große Rolle, was zwangsläufig mit der Charakterentwicklung einhergeht. Avangers: Infinity War ist rasant und wird jedem den Atem rauben. Ich für meinen Teil war begeistert und kann es kaum erwarten, den zweiten Teil mit Helden wie Captain Marvel in Aktion zu erleben. So viel möchte ich aber zum Inhalt nicht erzählen. Jeder sollte Geld in die Hand nehmen und ins Kino gehen. Doch so viel sei verraten: Es wird… gleich komm’s… legendär!

Fazit: Teil 1 des epischen Finales um die Avengers, die prominente Unterstützung aus dem Weltallt erhalten. Die Guardians of the Galaxy stoßen zum Alpha-Team hinzu und kämpfen an der Seite eines unverwechselbaren Superhelden-Team gegen den intergalaktischen Bösewicht Thanos. Eswird spektakulär, schräg und abgefahren – doch leider auch etwas überfrachtet.

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Avengers: Infinity War
Produktionsland/-jahr:   US 2018
Laufzeit:                149 min
Genre:                   Action, Abenteuer

Regie:                   Anthony Russo, Joe Russo
Drehbuch:                Christopher Markus, Stephen McFeely
Kamera:                  Trent Opaloch 

Kinostart:               26. April 2018
Home Entertainment:      6. September 2018

Verleih:                 Walt Disney Studios Motion Pictures

(Quelle: Marvel Deutschland)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.