mamma-mia-here-we-go-again-mit-amanda-seyfried-julie-walters-und-christine-baranski

MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN | Griechischer Wein zu ABBA-Songs im Sonnenuntergang

Zehn Jahre nach dem großen Erfolg des Filmes Mamma Mia!, der Kinobesucher aller Länder begeisterte und weltweit über 600 Millionen US-Dollar einspielte, lädt ein brandneues Musical ein, zurück nach Kalokairi zu kehren. MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN ist wieder voller unwiderstehlicher Songs von ABBA und bringt neben der Originalbesetzung auch viele neue Gesichter auf die Leinwand.

mamma-mia-2-here-we-go-again

© Universal Pictures Germany

Inhalt

Die Sonne geht auf über Kalokairi, der zauberhaftesten aller griechischen Inseln. Seit den Ereignissen von Mamma Mia! sind einige Jahre vergangen, als Sophie (Amanda Seyfried) feststellt, dass sie ein Baby erwartet. Sie vertraut sich den besten Freundinnen ihrer Mutter, Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski), an und gibt zu, dass sie sich der Verantwortung vielleicht nicht gewachsen fühlt. Die beiden erzählen Sophie, wie ihre Mutter Donna damals Sam, Harry und Bill unter der Sonne Griechenlands kennen und lieben lernte – und wie sie, schwanger und auf sich allein gestellt, ihr Leben selbst in die Hand nahm.

Kritik

Nur Avengers: Infinity War kommt mit mehr hochkarätigen Stars um die Ecke: MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN bringt uns zurück an einen legendären Ort. Einzigartig, witzig und mitreißend erweist sich auch die Fortsetzung als glückseliger Spaß, der dennoch auch seine melancholischen Momente hat. Über allen stehen die einzelnen Geschichten, die begleitet werden von lebendig gewordener Musikgeschichte. An der malerischen Küste verzaubern uns auch diesmal die Songs der schwedischen Gruppe ABBA. Diese wurden wieder liebevoll in die Handlung integriert, oft von den Darstellern in einem passenden Augenblick selbst vorgetragen. Dabei stechen vor allem zwei Damen besonders intensiv hervor: engelsgleich liefert Amanda Seyfried ab, nur noch getoppt von einer unfassbar charismatischen Lily James, die ihr Handwerk versteht.

Erfrischt wird das so harmonische Stell-dich-ein von gelungenen Rückblenden aus Donnas Leben. So erhalten wir einen Einblick über das abwechslungsreiche Leben der Grand Dame, die einst von drei Männern gleichzeitig umworben wurde. Die jüngeren Pendants sind toll gecastet und dementsprechend nachvollziehbar. Sicherlich wirkt die Geschichte zum Teil oberflächlich. Manche würden sogar behauptet, es gäbe keine. Ich schließlich mich dieser Meinung nur bedingt an, denn der Horizont von Mamma Mia erweitert wird. Nur geringfügig, aber kurzweilig. Es ist ein locker-leichter Sommer-Spaß, der seine Freunde findet oder sie schon längst hat. Gut investiertes Geld, wenn man es selbst nicht schafft, in den Urlaub zu fahren.

Fazit: Unaufgeregte Fortsetzung mit dem Herzen am richtigen Fleck. Die ABBA-Songs sitzen und unterstreichen das paradiesische Urlaubs-Flair unter der griechischen Sonne. Es braucht eben nicht viel Geld, um halbwegs Erholung zu erfahren. 

FSK ab 0 (weiß)Originaltitel:           Mamma Mia! Here We Go Again
Produktionsland/-jahr:   UK/US 2018
Laufzeit:                114 min
Genre:                   Komödie, Musical

Regie:                   Ol Parker
Drehbuch:                Ol Parker
Kamera:                  Robert D. Yeoman 

Kinostart:               19. Juli 2018
Home Entertainment:      -

Verleih:                 Universal Pictures Germany

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.