ant-man-and-the-wasp

ANT-MAN AND THE WASP | Kleine Ameise… wieder ganz groß?

Für die Rolle des Titelhelden wirft sich Paul Rudd erneut in sein cooles Kostüm und legt damit die Weichen für das große Finale der Avengers im Kampf gegen Thanos. In ANT-MAN AND THE WASP erhalten wir neue Erkenntnisse und viel Stoff zum Lachen – und auf weitere, ins Herz geschlossene Charaktere müssen wir ebenfalls nicht verzichten.

ant-man-and-the-wasp (1)

© Walt Disney Studios Motion Pictures

Inhalt

Das Marvel Cinematic Universe wächst um ein bildgewaltiges und actiongeladenes Abenteuer rund um den einstigen Trickbetrüger Scott Lang (Paul Rudd), der dank seines Ant-Man-Anzugs die einzigartige Fähigkeit besitzt, gigantisch groß zu wachsen oder sehr sehr klein zu schrumpfen. Unmittelbar nach den Ereignissen von „The First Avenger: Civil War“ wird er von Hope van Dyne (Evangeline Lilly) und Dr. Hank Pym (Michael Douglas) um Hilfe in einer dringenden neuen Mission gebeten. Scott kehrt zurück in den Anzug und muss lernen, zusammen mit seiner genialen Mitstreiterin The Wasp im Team zusammen zu kämpfen, um Geheimnisse aus der Vergangenheit aufzudecken.

Kritik

Und da wären wir wieder im Miniatur Wunderland… In der Hauptrolle wieder Paul Rudd als der kleinste Held in der Einheit der Avengers. Tja, Peyton Reed konnte sich auch für die Fortsetzung begeistern und bedient sich fröhlich an den Dingen, die bereits den ersten Teil so besonders gemacht haben: der Blick aus dem Reich unter unseren Füßen. Das war visuell ein besonderes Highlight und erfrischend in der sonst so von Special Effects überfrachteten Marvel-Reihe. Auch in ANT-MAN AND THE WASP wartet mit neuen innovativen und coolen Ideen auf. Also wieder eine richtige Gaudi wie Teil 1? Nicht ganz, wenngleich neue Erkenntnisse zum Kampf gegen Thanos durchaus gesät, aber umständlich geerntet werden. Es kursieren bereits allerhand Theorien, inwiefern das Ameisen-Abenteuer 2.0 zum finalen Kampf beträgt. Doch so locker-leicht, wie der Vorgänger ist Ant-Man and the Wasp nicht mehr hundertprozentig. Die Zahl an unterschiedlichen Charaktere, die durch das Bild wuseln, wirkt mancherorts arg überladen. Zudem stiftet die Geschichte zu viel Verwirrung und wirkt teilweise sogar unnötig. Eine Reduzierung hätte dem Film besser gestanden. Lachen kann man aber in gewohnter Marvel-Manier dennoch. Es ist vom Humor-Level kein Thor 3: Tag der Entscheidung, doch einige Situation haben mich zum Kugeln gebracht.

Fazit: Überdurchschnittlich ist das zweite Solo-Abenteuer von Scott Lang nicht. Unterhaltsam zweifellos, aber in der Tat nicht ganz ausgereift. Aber kaum einer wird sich daran stören, wenn man treuer Anhänger des MCU ist. Zumal es die Wartezeit auf Captain Marvel und dem Showdown zur Rettung der Welt erträglicher gestaltet.

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Ant-Man and the Wasp
Produktionsland/-jahr:   US 2018
Laufzeit:                118 min
Genre:                   Action, Abenteuer, Sci-Fi

Regie:                   Peyton Reed
Drehbuch:                C. McKenna, E. Sommers, P. Rudd uvm.
Kamera:                  Dante Spinotti

Kinostart:               26. Juli 2018
Home Entertainment:      29. November 2018

Verleih:                 Walt Disney Studios Motion Pictures

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.