[„LACINETEK“] FILMGESCHICHTE ZUM STREAMEN | Abbas Kiarostami – „Hommage in 9 Filmen“ und viele weitere Werke

Streaminganbieter schießen wie Pilze aus dem Boden. Amazon, Netflix & Co bestimmen den Markt der Filme. Kino bleibt nach wie vor ein Erlebnis, doch wer es einfach und bequem mag bevorzugt die Couch. Von Blockbuster bis Independent ist für jeden Geschmack was dabei. Ein Onlineangebot sticht allerdings heraus: LaCinetek.

Selbst die Marktführer führen nicht jeden Film. Unzählige Klassiker oder Arthouse-Filme der 80er und 90er sind hier so selten wie Wasser in der Wüste. LaCinetek aus Frankreich ist mittlerweile auch in Deutschland vertreten und bietet Filmgeschichte zum Streamen. Wer in alten Zeiten schwelgen oder viel über das Filmemachen der Vergangenheit lernen möchte, ist hier gut aufgehoben. Schließlich haben bereits 100 Regisseur*innen für LaCinetek eine Liste ihrer 50 Lieblingsfilme erstellt. Der Filmkatalog besteht aus der Verbindung all dieser Listen und wächst Monat für Monat durch Neuerwerbungen und durch eine neue Liste eines oder einer Filmemacher*in. 

So nah war Filmgeschichte noch nie

Bong Joon-Ho, Martin Scorsese, Jean-Luc Godard, Jim Jarmusch oder Woody Allen – die Liste namenhafter, vielfach ausgezeichneter Regisseure samt ihrer Werke ist lang. Zu ihnen zählt auch Abbas Kiarostami. Der iranische Regisseur etablierte sich in den letzten 50 Jahren als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein umfangreiches Werk ist an der Schnittstelle von Kino, Video, Fotografie, Poesie und den bildenden Künsten (Malerei, Grafik).

Ab dem 14. Oktober präsentiert LaCinetek eine Hommage in 9 Filmen, die das Werk von Kiarostami gebührend würdigt. Die VoD-Plattform bietet eine erlesene und bedeutsame Auswahl des Regisseurs in restaurierter Fassung an (2,99 Euro pro Film/Leihgebühr). Die Filme umfassen seine Anfänge am Kanun in den 1970er Jahren, seine international anerkannten Meisterwerke und die digitale Wende der 2000er Jahre.

Eine Reise durch die Lieblingsmotive des 2016 verstorbenen Filmemachers: von seinen Kindheitsporträts bis zu seinen existenziellen Roadmovies, von initiatorischen Quests bis zu sozialen Untersuchungen. Das Werk von Abbas Kiarostami erforscht mit Engagement und Hartnäckigkeit die Welt im Allgemeinen und die des Irans im Besonderen, ohne dabei eine nachdenkliche und spielerische Distanz zu verlieren.


 

Die Filme im Fokus

Erstmalig als VoD und restauriert auf dem deutschen Markt verfügbar.

2- Bread and Alley © Kanoon

© Kanoon

Bread and Alley, 1970 (OmeU)

Empfohlen von Nicolas Philibert; der erste Kurzfilm von Kiarostami


2 - The Traveler © Kanoon

© Kanoon

The Traveler, 1974 (OmeU)

Empfohlen von Bruno Podalydès; der erste Spielfilm von Kiarostami


2 - Wo ist das Haus meines Freundes © 1987 Kanoon

© 1987 Kanoon

Wo ist das Haus meines Freundes?, 1987

Empfohlen von Akira Kurosawa


1 - Homework © Kanoon

© Kanoon

Homework, 1989 (OmeU)

Empfohlen von Apichatpong Weerasethakul


3 - Und das Leben geht weiter © Kanoon Films

© Kanoon Films

Und das Leben geht weiter, 1991

Empfohlen von Kiyoshi Kurosawa


2 - Quer durch den Olivenhain © MK2

© MK2

Quer durch den Olivenhain, 1994

Empfohlen von Jutta Brückner


1 - Der Geschmack der Kirsche © MK2

© MK2

Der Geschmack der Kirsche, 1997

Empfohlen von Agnès Varda


1 - Der Wind wird uns tragen © MK2

© MK2

Der Wind wird uns tragen, 1998

Empfohlen von Nadav Lapid


1 - Ten © MK2

© MK2

Ten, 2002 (OmeU)

Empfohlen von Nicolas Philibert


 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.