100% WOLF | Auf die inneren Werte kommt es an

Kleiner Junge aus einer Werwolf-Familie verwandelt sich zu seinem ersten Vollmond in einen Pudel. 100% WOLF zeigt, worauf es tatsächlich ankommt: die inneren Werte. 

100 Prozent Wolf

© Constantin Film

Inhalt

Freddy Lupin ist kein gewöhnlicher Junge, sondern stammt aus einer Familie stolzer Werwölfe. Er kann es kaum erwarten, dass er sich zum ersten Mal verwandelt – wie zuvor auch sein berühmter Vater, der ehemalige Anführer des Werwolfrudels. Doch in der Nacht seines 13. Geburtstags, als es endlich soweit sein soll, passiert etwas Schreckliches: Freddy verwandelt sich nicht in einen starken und furchterregenden Wolf, sondern in einen winzigen …Pudel! Was für ein Drama. Freddy wird von seinem Onkel auf die Straße gejagt und lernt in seiner größten Not die clevere Straßenhündin Batty kennen. Gemeinsam mit ihr stürzt er sich in ein turbulentes Abenteuer und landet in einem Hundezwinger. Doch er wird beweisen, dass er trotz seines flauschigen Äußeren innen drin 100% Wolf ist.

Kritik

Was für dein Dilemma. Eigentlich sollte der 13. Geburtstag ein besonderes Spektakel für Freddy Lupin werden. Endlich in die Fußstapfen seines legendären Vaters treten und die Familie der Werwölfe Stolz machen. Doch beim ersten Vollmond läuft die Verwandlung anders als geplant. Statt einer blutrünstigen Bestie, wie man sie aus den Legenden kennt, wird aus Freddy ein rosa Pudel. Sein Onkel verbannt ihn daraufhin auf die Straße, wo er sich einen neuen Platz im Leben suchen und sich gleichzeitig selbst finden muss. Dabei lernt er nicht nur das Leben aus einem anderen Blickwinkel kennen, er sammelt Erfahrungen, die er im Wolfsrudel niemals hätte sammeln können. Die dabei wohl wichtigste Botschaft: Es kommt auf die inneren Werte an. Der erfahrene Alexs Stadermann weiß mit 100% WOLF einen kindgerechten und zugleich auf das wesentliche reduzierten Animationsfilm an die Zielgruppe zu richten. Anderssein bedeutet de facto noch immer ein Ausschluss in weiten Teilen unserer und anderer Gesellschaften, doch dabei ist es egal, wie du aussiehst, was du bist oder wen du liebst, es zählt nur das, was du im Herzen trägst. Stadermann und Drehbuchautor Fin Edquist haben dafür ein spannendes Szenario gewählt und wissen, dieses auch einflussreich und unterhaltsam einzusetzen. Die wertvollen Aussagen, die er liebevoll – im Deckmantel komödiantischer Einlagen – an die kleinen Zuschauer bringt, sind wirklich gelungen. Nichtsdestotrotz fehlt an Konsequenz und begnügt sich schnell mit dem Einfachen, wobei deutlich mehr drin gewesen wäre. Ob das letzte Quäntchen den Film noch weiter nach oben gehoben hätte, lässt sich in der Tat so nicht beurteilen. Für mich sind die etwas mehr als 90 Minuten gemütliches Kinderkino, dass sich Erwachsene ungezwungen auch selbst gut geben können.  

Fazit: Ein handwerklich und inhaltlich sehr sehenswerter Film, der durchaus hätte mehr sein können, wenn sich Stadermann und Co getraut hätten. So wird das Minimalziel erreicht und wichtige Aussagen an die kleinen Zuschauer gebracht. 

FSK ab 0 (weiß)Originaltitel:           100% Wolf
Produktionsland/-jahr: AU/BE 2020 Laufzeit: 96 min Genre: Komödie, Animation, Abenteuer Regie: Alexs Stadermann Drehbuch: Fin Edquist
Kamera: Heidy Villafane Kinostart: 1. Juli 2021
Home Entertainment: 4. November 2021

Verleih: Constantin Film

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.