MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS | Aller guten Dinge sind gelb

Mit MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS geht das erfolgreichste Animations-Franchise aller Zeiten zurück an den Anfang und erzählt, wie die Minions und Gru in ihren gemeinsamen Abenteuern gegen „Die Fiesen 6“ zu einem unschlagbaren Team wurden.

.INHALT.

Irgendwann in den 1970er-Jahren, lange vor seiner spektakulären Karriere in der Welt des Bösen, ist Gru (Oliver Rohrbeck) noch ein zwölfjähriger Vorstadtjunge, fest entschlossen, ein Super-Schurke zu werden und die Weltherrschaft zu übernehmen. Besonders gut läuft sein Vorhaben allerdings nicht. Doch dann begegnet Gru den aufgedrehten Minions, darunter die Publikumslieblinge Kevin, Stuart und Bob sowie Neuling Otto, und es entsteht eine so durchgeknallte wie hingebungsvolle Familie. Gemeinsam bauen sie ihren ersten Unterschlupf, entwerfen ihre ersten Waffen und gehen ihre ersten Missionen an.

Als die berüchtigte Schurkenbande „Die Fiesen 6“ ihren Anführer, Kampfsportlegende Wilder Knöchelknacker (Thomas Gottschalk), vom Thron stößt, sieht Gru als ihr treuester Fanboy seine Chance und bewirbt sich auf die frei gewordene Stelle. Leider sind „Die Fiesen 6“ von dem winzigen Möchtegern-Bösewicht nicht sonderlich beeindruckt – bis der sie überlistet und plötzlich zum erklärten Erzfeind der fiesen Masterminds wird. Als Gru dann plötzlich entführt wird, liegt sein Schicksal in den Händen seiner kleinen gelben Freunde, die sich sofort auf die Suche nach ihrem Mini-Boss machen und alles daransetzen, ihn zu retten.

© Universal Pictures International Germany

.KRITIK.

Der Sommer wird gelb. Minions Back in Action! Die gelben Kerle im Blaumann sind nicht nur süß und knuffig. Sie genießen mittlerweile Kultstatus. Das Franchise gehört (inklusive der Ich – Einfach unverbesserlich-Reihe) zu den erfolgreichsten Animationsfilmen, die es auf dieser Welt gibt. Illumination gehört zu den wenigsten Studios, die es schaffen, den Disney-Riesen Pixar empfindliche Nadelstiche zu verpassen. Wenngleich hier deutlich mehr aus der Schmiede auf den Markt geworfen wird.

Mit MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS erleben wir bereits Erlebtes. Was vorher gut funktioniert hat, wird hier im Defrost-Modus ausgewärmt und in einem ansprechenden 70er-Setting uns Zuschauer serviert. Es schmeckt jedoch nicht jedem. Es ist schwer, einem so erfolgreichem Franchise neue Ideen einzutrichtern. Der Verschleiß ist groß, der Anspruch höher und irgendwie will man am Ende des Tages auch nicht loslassen. Man merkt, die kleinen Freunde kommen allmählich an ihre inhaltliche Grenze. Ich finde es gut, dass nicht alle zwei Jahre ein neuer Streifen ins Kino kommt, sondern durchaus mit Bedacht hier versucht wird, neue Akzente zu setzen. So lassen sich auch viele frische und vor allem neuwertige Momente erleben.

Der Umstand, dass ein chaotischer Haufen von Handlangern irgendwie gegen den Rest der Welt kämpft, um ihren Boss zu finden – ist amüsant und begleitet von denkwürdigen Lachern. Besonders herausstechen tut aber vor allem der Einsatz der neuen Schurkenbande „Die Fiesen 6“, zu die Gru als ultimativer Fanboy aufsieht und natürlich auch mitmischen möchte. Die Handlung ist vorhersehbar, aber schafft sie es dennoch groß und klein zu begeistern. Die Animationen sind toll und der Humor das ausschlaggebende Kriterium, warum trotz dünner Story, der Film ebenfalls ein Erfolg werden wird.

[ Minions | Das erste Soloabenteuer der gelben Rassebande: Kritik zum Nachlesen ]

Es ist für tatsächlich ein gutes Bindeglied zwischen Minions und Ich – Einfach unverbesserlich. Das letzte Puzzelteil. Inwiefern hier die Geschichte oder eben nach all den Ereignissen weiterspielen kann, wird sich zeigen. Aktuell bleiben die Minions ein bunter Haufen illustrer Komiker, die nicht nur ihrem Platz im Leben finden wollen, sondern abermals für ihre Familie und damit um ihren Boss kämpfen.

.FAZIT.

Die Minions sind ein Selbstläufer. Auch wenn inhaltlich kaum etwas Zählbares dabei rumkommt, so erfreuen uns die kleinen Kerle samt Möchtegern-Bösewicht Gru zusammen und alleine. Das frische Setting, neue Schurken und der interessante Einsatz von Thomas Gottschalk werten das zweite Soloabenteuer massiv auf. Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss ist leichtes, kurzweiliges Sommerkino für die ganze Familie. Nicht perfekt, aber wer ist das schon.



OriginaltitelMinions: The Rise of Gru
Produktionsland/-jahrUSA 2022
Laufzeit87 min
GenreAnimation, Komödie, Abenteuer
RegieKyle Balda
DrehbuchMatthew Fogel
MusikHeitor Pereira
Kinostart30. Juni 2022
Home Entertainment
VerleihUniversal Pictures International Germany

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..