the-neon-demon-mit-nicolas-winding-refn-und-elle-fanning

THE NEON DEMON | Psy­cho­de­lischer Trip zwischen Shootings, Sounds und Neid

Los Angeles – Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten, Glamourwelt, Schauplatz zahlloser Träume und Abgründe. Als das junge aufstrebende Model Jesse nach L.A. kommt, kann sie nicht ahnen, dass ihre Jugend und Lebendigkeit schon bald den Neid einer Gruppe schönheitsfanatischer Frauen auf sich ziehen wird. Und die scheuen keinerlei Mittel, um das zu bekommen, was Jesse hat… THE NEON DEMON.

the-neon-demon

© Koch Media

Inhalt

Teenagerin Jesse (Elle Fanning) ist neu in Los Angeles. Sie zieht in ein heruntergekommenes Motel, das vom dubiosen Hank (Keanu Reeves) geführt wird, findet aber schnell Anschluss in der fremden Stadt: Stylistin Ruby (Jena Malone) bemerkt, was für ein Talent in Jesse steckt und will ihr dabei helfen, den Traum von der Modelkarriere zu verwirklichen. Wenig später hat Jesse mit Jan (Christina Hendricks) dann auch schon eine Top-Agentin und wird von einem Fotografen zum nächsten geschickt. Die junge Frau, naiv und betont keusch im Auftreten, taucht immer tiefer in die Glitzerwelt aus dekadenten Partys und schicken Shootings ein. Konkurrentinnen wie den Models Sarah (Abbey Lee) und Gigi (Bella Heathcote) bleibt nicht verborgen, wer da zum neuen Liebling der Szene aufsteigt. Bald wird es für Jesse sehr gefährlich…

Kritik

Kaum ein Regisseur hat in den letzten Jahren eine so eindrückliche filmische Ästhetik erschaffen und dabei die Genre-Grenzen ausgelotet wie Nicolas Winding Refn. Mit THE NEON DEMON präsentiert er nun einen außergewöhnlichen Thriller, der durch bitterbösen Humor, unvergleichliche Coolness und visionäre Bilder besticht. Ein fesselnder Trip in die Abgründe des Modellebens und zugleich eine wilde Hymne an die Stadt der Engel, die Refn schon mit Drive brillant in Szene gesetzt hat. Nach seiner Exploration männlicher Archetypen erzählt er erstmals mit starker weiblicher Stimme: Das Drehbuch zu The Neon Demon schrieb Debüt-Autorin Mary Laws und hat damit ganze Arbeit geleistet. Der Mix aus Psycho, Sound und Model-Dasein kommt einem abgefahrenen Drogentrip nahe und überzeugt mit einer elektrisierenden Stimmung. In der Hauptrolle begeistert die 18-jährige Elle Fanning mit ihrem unglaublich intensiven Spiel – naiv und erwachsen zugleich, unwirklich schön und dennoch verstörend. Als furioses Frauentrio sind Jena Malone, Bella Heathcote und das australische Topmodel Abbey Lee zu sehen. In weiteren Rollen spielen ein interessant mysteriöser Keanu Reeves, Desmond Harrington, Alessandro Nivola und Christina Hendricks. Cliff Martinez, dessen grandios sphärische Elektroklänge bereits in Refns Vorgängerfilmen faszinierten, ist auch diesmal wieder für den Soundtrack verantwortlich.

Fazit: Der Status „Geheimtipp“ ist absolut verdient, doch wird The Neon Demon diesen nicht lange inne haben. Dieser Film könnte für eine Überraschung an den Kinokassen sorgen, denn viele Mädchen streben das gleiche an und könnte hier eine Lehrstunde erleben. Refn klärt auf eine spezielle Art auf und könnte damit den Jackpot gewinnen.

FSK ab 16 (blau)Originaltitel:           The Neon Demon
Produktionsland/-jahr:   FR/DK/US 2016
Laufzeit:                117 min
Genre:                   Thriller, Drama

Regie:                   Nicolas Winding Refn
Drehbuch:                Nicolas Winding Refn, Mary Laws, Polly Stenham
Kamera:                  Natasha Braier

Kinostart:               23. Juni 2016
Home Entertainment:      -

Verleih:                 Koch Media Films

(Quelle: vipmagazin)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.