Booksmart_Filmstill_01

BOOKSMART | Abschlussprüfung „Superbad“

Originell, frisch und ausgelassen: In BOOKSMART glänzen Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein als smarte Freundinnen, die am Abend vor ihrem Highschool-Abschluss feststellen, dass sie vor lauter Lernen den Spaß verpasst haben.

BOOKSMART

© Weltkino Filmverleih

Inhalt

Molly (Beanie Feldstein) und Amy (Kaitlyn Dever) haben in der Highschool alles richtig gemacht. Mit Bestnoten blicken sie nun wohlverdient einer glänzenden Zukunft an Elite-Unis entgegen und herab auf die Loser ihrer Klasse. Doch am letzten Schultag stellt Molly voller Entsetzen fest, dass es auch ihre Mitschüler an die besten Unis geschafft haben – obwohl diese offenbar nur Party im Kopf hatten. Fest entschlossen, sich nichts entgehen zu lassen, überredet sie Amy den Spaß der letzten Jahre in den noch verbleibenden Stunden auf der Highschool nachzuholen. Eine epische Nacht des schlechten Benehmens steht ihnen bevor, an deren Ende eine Lektion steht, die man nicht aus Büchern lernen kann.

Kritik

Olivia Wilde hat mich in der Vergangenheit immer mal wieder als Schauspielerin überrascht, doch mit ihrem Regiedebüt BOOKSMART haut sie uns einen Film vor den Latz, der es in sich hat. Zwei junge Frauen haben Vorzeigenoten, haben immer brav ihr Leben gelebt, doch das man auch mit weitaus weniger Vernunft und ordentlich Party an die Uni kommen kann, versetzt die beiden in Entsetzen. Tja, doch der Zug ist noch nicht abgefahren und die letzte Nacht auf der Highschool soll „bad“ werden. „Bad“ ist hierbei auch das richtige Schlüsselwort, denn die Zeichen stehen auf eine weibliche Version von Superbad. Dirty, viel Sex und Alkohol im bedingungslosen Dauerfeuer der Hormone und des Humors. Wilde hat einen sympathischen Film geschaffen, der die Kerngebiete Freundschaft und Cominig-of-Age gut bedient, aber im Zuge von Schule und Lehrbücher einer neuen Dynamik verleiht. So arbeiten wir mit den Ladies in den letzten Stunden ihres Highschool-Daseins diverse Stationen ab und mit jede dieser wird etwas dazu gelernt oder man fliegt gekonnt auf die Fresse. Doch muntere Hau-drauf-Comedy ist kein alleiniger Erfolgsgarant. So überzeugen nicht nur die Hauptdarstellerinnen mit Tiefgang, selbst Randfiguren erweisen sich als wertvoll und überraschen mit interessanten Wendungen. Wilde hat hier wirklich an alles gedacht und gerade in der jetzigen Zeit ein Feel-Good-Film, der erheitert und einlädt. Ein echtes Geschenk, dass leider 2019 in den Kinos untergegangen ist. Dafür aber jetzt seine zweite Chance erhält.

Fazit: Witzig, kreativ und emotional – wenn die Vernunft für eine Nacht Pause macht und zwei junge Frauen als Bad-Asses für kurze Zeit ein Leben in Saus und Braus leben. Booksmart ist genau der Stoff, der Balsam für die Seele ist und elementaren Fragen nachgeht – stimmig bis zur letzten Sekunde.

FSK ab 12 (grün)Originaltitel:           Booksmart
Produktionsland/-jahr:   US 2019
Laufzeit:                102 min
Genre:                   Komödie

Regie:                   Olivia Wilde
Drehbuch:                Emily Halpern, Sarah Haskins, Susanna Fogel, Katie Silberman
Kamera:                  Jason McCormick

Kinostart:               14. November 2019
Home Entertainment:      10. April 2020

Verleih:                 Weltkino Filmverleih

(Quelle: Weltkino Filmverleih)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.