Sönke Wortmann

Der Vorname

DER VORNAME | Adolf steht mal wieder im Mittelpunkt

Darf man sein Kind nach einem Diktator und Massenmörder benennen? Diese ungewöhnliche und dennoch legitime Frage gingen die französischen Regisseure und Autoren Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte nach. Das Ergebnis: Die unterschiedliche Antwortmöglichkeiten auf die Frage ließen die beiden in ihr Stück „Le Prénom“ einfließen. Sönke Wortman bediente sich dieser munteren Vorlage und lockte über eine Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos. (mehr …)

sommerfest-mit-lucas-gregorowicz-und-anna-bederke (2)

SOMMERFEST | Ein Film für alle, die schon einmal geliebt haben

Mit Kleine Haie schickte Regisseur Sönke Wortmann seinen Helden vor 26 Jahren aus dem Ruhrgebiet nach München auf die Schauspielschule – nun geht die Reise in SOMMERFEST zurück nach Hause: Warmherzig und mit lakonischem Humor erzählt Wortmann die Geschichte einer Jugendliebe, die die Zeit überdauert hat und jung geblieben ist – basierend auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Frank Goosen. (mehr …)

deutschland-dein-selbstportrat (1)

DEUTSCHLAND. DEIN SELBSTPORTRÄT | Kleine Filmschnipsel, große Wirkung

Am 20. Juni 2015 startete in Deutschland ein einmaliges Filmexperiment: Alle Menschen im Land waren eingeladen, an diesem einen Tag ein riesiges Filmteam zu bilden und gemeinsam ein Selbstporträt des Landes zu erstellen: Mit Videokamera, Tablet oder Smartphone, alles war erlaubt. Aus den vielen Tausend eingereichten Filmen realisierte Sönke Wortmann als künstlerischer Leiter einen Kinofilm: DEUTSCHLAND. DEIN SELBSTPORTRÄT. (mehr …)

Frau Müller muss weg

FRAU MÜLLER MUSS WEG | Wenn eine Lehrerin nicht funktioniert und die Eltern das nicht toll finden

Sönke Wortmann hat das erfolgreiche Theaterstück FRAU MÜLLER MUSS WEG von Lutz Hübner und Sarah Memitz verfilmt, in der die Lehrerin Frau Müller eine ganze Klasse auf dem Gewissen hat. 

(mehr …)

[Einblick] SCHOSSGEBETE: Featurette – Vom Buch zum Film

Charlotte Roche, ehemalige Moderatorin bei VIVA, 3sat und ZDF legte nach ihrem ersten kontrovers diskutierten Roman „Feuchtgebiete“ mit „Schoßgebete“ nach und schaffte erneut auf Anhieb den Sprung in die Bestsellerlisten.

(mehr …)