Österreich

dt_01_collage_ctobis_film_petro_domenigg

DER TRAFIKANT | Bitter Sweet Symphony im nazibesetzten Wien

DER TRAFIKANT ist die mit Spannung erwartete Verfilmung von Robert Seethalers gleichnamigem Bestseller. Mit viel Gespür für den bittersüßen, poetisch-leichtfüßigen Tonfall des Romans erzählt Regisseur Nikolaus Leytner die anrührende und aufwühlende Coming-of-Age-Geschichte des arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen Franz Huchel, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern angesichts der dramatischen Ereignisse in Wien nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich auch viel zu schnell erwachsen werden und Zivilcourage beweisen muss. (mehr …)

Werbeanzeigen
licht-mit-maria-victoria-dragus

LICHT | Der Preis der Freiheit ist groß

Mit ihrem Spielfilm LICHT erzählt die österreichische Regisseurin Barbara Albert eine Parabel über die Macht der Musik zur Zeit Mozarts in Wien. (mehr …)

der-mann-aus-dem-eis-mit-jurgen-vogel

DER MANN AUS DEM EIS | Jeder kennt seinen Namen, doch niemand seine Geschichte

1991 entdeckten Alpwanderer die seit etwa 5300 Jahren im Eis konservierte Leiche eines Manns. Seitdem ranken sich Mythen und Legenden um die auf den Namen „Ötzi“ getauften Männerleiche. 25 Jahre dauerte es, dem Mysterium aus dem Eis einen Film zu seiner Gesichte zu spendieren. Dabei geht Jürgen Vogel in DER MANN AUS DEM EIS an seine Grenzen als Schauspieler. (mehr …)

die-mitte-der-welt-mit-jannik-schumann-und-louis-hofmann

DIE MITTE DER WELT | Ein glücklicher Coming-of-Age-Film

Andreas Steinhöfels Roman-Bestseller DIE MITTE DER WELT wurde von Regisseur Jakob M. Erwa inszeniert und erzählt feinfühlig vom Erwachsenwerden, vom Unangepasstsein und von der Sprachlosigkeit angesichts großer Gefühle und dunkler Familiengeheimnisse, aber auch davon, wie wichtig Wahrhaftigkeit und Offenheit sind, um die eigene Mitte der Welt nicht zu verlieren. (mehr …)

die-holle-inferno-mit-tobias-moretti-und-violetta-schurawlow

DIE HÖLLE – INFERNO | Ohne Rex, aber mit viel Thrill

In DIE HÖLLE – INFERNO wird im beschaulichen Wien eine junge Taxifahrerin ungewollt zur Zeugin eines Mords und fortan von dem fanatischen Serienmörder verfolgt, der seine acht Opfer alle nach dem gleichen Muster umgebracht hat. Um seine einzige Zeugin auszuschalten, nimmt er mehrere Verfolgungsjagden mit ihr auf sich – durch die Schönlaterngasse Wiens oder in einem überfüllten Wagon der U1. (mehr …)