Roman

LIEBER KURT | Eine feine, schmerzhafte Beobachtung

Til Schweigers Liebesdrama LIEBER KURT ist eine herzzerreißende, traurig-schöne Geschichte über drei Menschen, die versuchen, mit dem größten vorstellbaren Verlust fertig zu werden, den man erleben kann. So nah liegen Lachen und Weinen selten beieinander – berührend und doch voller Humor erzählt der Film vom Loslassen und vom Weiterleben und davon, wie man jemandem Halt geben kann, wenn man ihn selbst verloren hat.

(mehr …)

TOD AUF DEM NIL | Wieder einmal zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

Das star-gespickte Schauspielensemble um Gal Gadot, Emma Mackey & Co wird durch den fünfmaligen Oscar®-nominierten Kenneth Branagh ergänzt, der nach „Mord im Orient Express“ von 2017 bei seiner zweiten Agatha Christie-Verfilmung erneut Regie führt und in die Rolle des Detektivs Hercule Poirot schlüpft. Die Verfilmung basiert auf  Agatha Christies gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1937. TOD AUF DEM NIL wurde 2019 mit 65mm Panavision-Kameras gefilmt. So nimmt der Film die Zuschauer mit auf eine Reise in die 1930-Jahre, an viele der nun nachgebauten Schauplätze, die als Inspiration für Christies glamourösen High-Society-Krimi dienten.

(mehr …)
HOLMES_TITEL

[Quarantäne-Special] WAS MACHT EIGENTLICH SHERLOCK HOLMES? | Detektiv, Superheld, Marke – eine kleine Zeitreise

Ende des 19. Jahrhunderts schuf Arthur Conan Doyle eine Figur, die sich bis heute zwischen Fiktion und Wahrheit bewegt. SHERLOCK HOLMES ist Mythos, Legende und Popkultur – ja auch das, denn der Mann mit dem Gehstock und Zylinder hat es bis in unsere heute Zeit geschafft und dazwischen einen erheblichen Beitrag geleistet, warum manches, wie es ist, wie es ist.   (mehr …)

BEALE STREET

BEALE STREET | Willkür und Rassismus können diese Liebe nicht zerstören

Mit der Verfilmung des Bestseller-Romans des preisgekrönten Autors James Baldwin erzählt Barry Jenkins („Moonlight“) eine große Liebesgeschichte im von Rassismus beherrschten Amerika. (mehr …)

TOLKIEN

TOLKIEN | Ein Leben für die Fantasie

TOLKIEN erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die „Gefährten“ auseinander zu reißen droht. (mehr …)